Kritik an Kapo Bern: Polizist schubst Mann um und schlägt auf Passant ein
Publiziert

Kritik an Kapo BernPolizist schubst Mann um und schlägt auf Passant ein

Auf Social Media kursieren derzeit Videos, die einen Berner Polizisten zeigen, wie er einen Mann umstösst und auf einen Passanten einschlägt. Der Clip wird im Netz scharf kritisiert.

Darum gehts

  • Derzeit kursieren im Internet Videos eines Polizisten der Kapo Bern, der einen Mann zu Boden schubst und auf einen Passanten einschlägt, der sich einmischt.
  • Im Internet wird der Einsatz scharf kritisiert, die Rede ist von Polizeigewalt.
  • Die Kantonspolizei Bern nimmt Stellung.

Auf Social Media kursiert derzeit ein Video, das einen Polizisten der Kantonspolizei Bern zeigt, wie er einen Mann umstösst. Zahlreiche Passanten mischen sich daraufhin ein, darunter auch ein Mann mit Kinderwagen. Wenige Sekunden später schlägt derselbe Polizist diesem Mann ins Gesicht, danach stoppt die Aufnahme. Die Szenen spielten sich am Dienstag auf dem Waisenhausplatz ab, als die Polizei eine unbewilligte Demonstration stoppte. Seither wird das Video des Berner Polizisten im Netz hundertfach geteilt und verbreitet. Die Rede ist von Polizeigewalt.

«Es ist uns bewusst, dass solche Bilder einen Eindruck hinterlassen, sie zeigen allerdings lediglich eine Momentaufnahme», sagt Patrick Jean, Mediensprecher der Kapo Bern. Die Polizisten seien zur Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen gerufen worden. «Ihr Fahrzeug wurde danach von einer Personengruppe aktiv blockiert und an der Wegfahrt gehindert. Als sie ausstiegen, um dem Fahrzeug Platz zu verschaffen, kam es zu einem kurzen Handgemenge», so Jean. Das Vorgehen werde nun intern besprochen. «Natürlich steht es den Direktbetroffenen frei, eine Anzeige einzureichen.»

(RC)

Deine Meinung