US-Beamter mit Fetisch: Polizist wollte an Füssen von Autofahrerin riechen
Aktualisiert

US-Beamter mit FetischPolizist wollte an Füssen von Autofahrerin riechen

In den USA ist ein Polizist verhaftet worden, nachdem er eine Autofahrerin aufgefordert hatte, ihn ihre Füssen beschnüffeln zu lassen.

von
lüs
Hat einen Fussfetisch: Der texanische Polizist Patrick Quinn.

Hat einen Fussfetisch: Der texanische Polizist Patrick Quinn.

In den USA ist ein Polizist festgenommen worden, nachdem er eine Autofahrerin gestoppt und aufgefordert hatte, ihn an ihren Füssen riechen zu lassen. Nach Angaben der texanischen Behörden erklärte der 26-jährige Officer Patrick Quinn der Frau, er habe einen Fussfetisch. Er befand sich am Dienstag gegen eine Kaution in Höhe von 2000 Dollar (1890 Franken) auf freiem Fuss.

Wie das Büro der Bezirksstaatsanwaltschaft mitteilte, hielt der Beamte die Frau im August an und erklärte, Marihuana-Utensilien gefunden zu haben. Quinn soll der Fahrerin gesagt haben, er würde sie gehen lassen, wenn sie ihn an ihren Füssen riechen lasse.

Unterwäsche verlangt

Später erklärte er Behördenangaben zufolge, er brauche nicht an den Füssen zu schnuppern, wenn sie ihm ihre Unterwäsche gebe. Anschliessend soll der Polizist seine Meinung geändert und die Fahrerin freigelassen haben.

(lüs/sda)

Deine Meinung