Bern: Polizisten bei Sprayerjagd angegriffen
Aktualisiert

BernPolizisten bei Sprayerjagd angegriffen

In der Nacht auf Samstag haben Unbekannte eine Zugskomposition versprayt. Herbeigeeilte Polizisten wurden mit Flaschen und Steinen beworfen.

von
aha
Berner Polizisten wurden in der Nacht auf Samstag mit Flaschen beworfen.

Berner Polizisten wurden in der Nacht auf Samstag mit Flaschen beworfen.

Keystone/Peter Klaunzer

Die Kantonspolizei Bern rückte in der Nacht auf Samstag an die Neubrückstrasse aus. Unbekannte wurden beobachtet, wie sie eine Zugkomposition versprayten. Die ausgerückten Einsatzkräfte konnten anschliessend im Bereich der Abstellgeleise zirka zehn vermummte Personen feststellen, die beim Erblicken der Polizisten zunächst in Richtung Bahnhof flüchteten. Dies teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit.

Auf dem an die Geleise angrenzenden Parkplatz wurden die Einsatzkräfte nach Darstellung der Kapo sofort von weiteren vermummten Personen angegriffen. Diese hätten mit Flaschen und Steinen geworfen. Verletzt wurde dabei laut Polizei niemand.

In Reitschule geflüchtet

Wegen der Heftigkeit der Angriffe mussten sich die Polizisten «neu positionieren», wie es in der Mitteilung heisst. Daraufhin konnte die Täterschaft flüchten. «Die Angreifer wie auch die mutmasslichen Sprayer zogen sich anschliessend ins Innere der Reitschule zurück», schreibt die Kapo.

Die Kantonspolizei Bern hat unter anderem Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Gefährdung des Lebens sowie Gewalt und Drohung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, insbesondere Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können oder über sachdienliches Bildmaterial verfügen.

Deine Meinung