Aktualisiert

Polizisten retten Frau aus den Flammen

Zwei Genfer Polizisten haben eine 35-jährige Frau aus ihrer brennenden Wohnung gerettet. Die Polizisten entdeckten das Feuer nur zufällig. Sie waren wegen eines Nachbarschaftsstreits angerückt.

Als die Polizisten auf dem Treppenabsatz der Wohnung im ersten Stock eintrafen, stellten sie fest, dass Rauch aus der Wohnung quoll. Laut Polizeimitteilung brachen die Beamten anschliessend die Türe auf, worauf ihnen eine Flammenwand entgegenschlug.

Um in die Wohnung einzudringen, setzten die Polizisten den Feuerlöscher aus dem Streifenwagen ein. Eine Nachbarin steuerte Kessel mit Wasser bei. Einer der beiden Polizisten setzte sich eine kleine Maske auf und robbte auf allen vieren bis zur Wohnstube, wo die Mieterin bewusstlos am Boden lag.

(sda)

Deine Meinung