Playa del Carmen: Polizisten vergewaltigen Touristin in Mexiko

Aktualisiert

Playa del CarmenPolizisten vergewaltigen Touristin in Mexiko

Nur wenige Tage nach der Touristenvergewaltigung in Acapulco wurde wieder eine Ausländerin Opfer einer solchen Attacke. Diesmal waren die Täter Polizisten aus der Touristenstadt Playa del Carmen.

von
aeg
Playa del Carmen ist ein beliebter Ferienort in Mexiko.

Playa del Carmen ist ein beliebter Ferienort in Mexiko.

In Mexiko werden zwei Polizisten verdächtigt, eine Italienerin vergewaltigt zu haben. Beide wurden festgenommen. Nach einem weiteren Beamten, der der Beteiligung an der Tat verdächtigt wird, wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Donnerstag gefahndet.

Den drei Polizisten wird vorgeworfen, die Touristin aus Italien in der Nacht auf den 12. Februar in Ferienort Playa del Carmen auf offener Strasse vergewaltigt zu haben. Gemäss Foro TV hatte die Frau zusammen mit einem Mann einen lokalen Club verlassen und sich auf den Heimweg gemacht.

Polizisten forderten Geld

Als der Mann stoppte, um zu urinieren, traten die Polizisten an die Touristen heran und verlangten Geld. Als sie bemerkten, dass die beiden Italiener kein Geld hatten, attackierten sie die Frau und vergewaltigten sie, berichtet der TV-Sender.

Erst am 4. Februar hatten maskierte Angreifer im Badeort Acapulco eine Touristengruppe überfallen und sechs Frauen aus Spanien vergewaltigt. Wenig später wurden sechs Männer, unter ihnen ein 16-Jähriger, festgenommen. Sie waren nach Behördenangaben geständig.

Deine Meinung