Polizisten werden zu Hebammen
Aktualisiert

Polizisten werden zu Hebammen

Drei Polizisten in der ukrainischen Stadt Odessa sind nach einem telefonischen Alarm einer um Hilfe rufenden Frau zur Seite gesprungen - anstatt eines Verbrechensopfers fanden sie aber eine Frau vor, die auf dem Bürgersteig in den Wehen lag.

«Sie schrie ganz hysterisch 'Helft mir! Helft mir!'», beschrieb ein Polizeisprecher den Vorfall vom Samstag. Die Beamten riefen einen Krankenwagen, zwei von ihnen besorgten in umliegenden Gebäuden Bettlaken und andere für eine Geburt benötigte Dinge.

Als sie zurückkehrten, hielt ihr bei der Gebärenden zurückgebliebener Kollege bereits ein kleines Mädchen im Arm. Die 35-jährige Mutter und das Neugeborene wurden dann in die Obhut der Krankenwagen-Besatzung übergeben. Verwundert waren die Behörden darüber, dass niemand sonst der Frau zu Hilfe eilte. Die Frau selbst weigerte sich, der Polizei ihren Namen zu nennen und zu erklären, was sie auf der Strasse machte. «Das ist sehr bizarr», sagte Polizeisprecher Wolodimir Schablijenko. (dapd)

Deine Meinung