Einsprachen abgelehnt: Polleranlage wurde bewilligt
Aktualisiert

Einsprachen abgelehntPolleranlage wurde bewilligt

Regierungsstatthalterin Regula Mader hat die Baubewilligung für die umstrittene Polleranlage an der Neubrückstrasse in der Länggasse erteilt.

von
sah

Es handle sich dabei um ein «kleines Strassenbauvorhaben». Alle Einsprachen hat sie als «öffentlich-rechtlich unbegründet» abgelehnt. Zudem hält Mader fest, dass Poller unproblematisch funktionieren und keine Gefahr darstellen, «sofern sich die Verkehrsteilnehmenden an die gesetzlichen Regeln halten würden.»

Ebenfalls hat die CVP der Stadt Bern einen offenen Brief an Gemeinde­rätin Regula Rytz verschickt, in dem sie von einem «Baustellen-Dschungel» in der Länggasse spricht. Die Partei will von Rytz wissen, weshalb man auf den meisten Baustellen nie jemanden arbeiten sehe und die Arbeiten nur schleppend vorangehen würden.

Deine Meinung