Bei Fahrturnier: Pony brennt durch und ertrinkt in der Aare

Aktualisiert

Bei FahrturnierPony brennt durch und ertrinkt in der Aare

Bei einem Fahrturnier in Lüsslingen-Nennigkofen SO ist ein Pony samt Kutsche durchgebrannt und in die Aare gesprungen. Die Flucht endete tödlich.

Das Pony brannte bei einem Fahrturnier durch und ertrank in der Aare.

Das Pony brannte bei einem Fahrturnier durch und ertrank in der Aare.

Das Pony wurde von der Kutsche in die Tiefe gezogen und ertrank.

Die Fahrerin war noch auf dem Wagen, als das Tier durchbrannte. Sie blieb unverletzt. Der Unfall hatte sich bereits am Samstag ereignet.

Das Pony musste samt dem Wagen von der Ortsfeuerwehr Lüsslingen-Nennigkofen aus der Aare geborgen werden. Eine Sprecherin der Solothurner Kantonspolizei bestätigte eine Meldung der «Solothurner Zeitung» vom Dienstag.

(SDA)

Deine Meinung