Madetswil ZH: Pony stürzt in Tobel und wird mit Helikopter gerettet
Publiziert

Madetswil ZHPony stürzt in Tobel und wird mit Helikopter gerettet

In einem Wald in Madetswil ZH ist ein Pony einen Abhang hinuntergestürzt. Das Tier konnte mit einem Helikopter aus der misslichen Lage befreit werden.

von
Thomas Mathis

Mit zwei Ponys erkundete eine Frau am Freitag ein Tobel in Madetswil ZH. Mitten im Wald musste sie mit den Tieren umkehren, weil der Weg für die Trekking-Ponys zu schmal wurde, wie die Kommunalpolizei Region Pfäffikon auf Facebook schreibt. Dabei rutschte eines der beiden Tiere aus und stürzte etwa 20 Meter den Abhang hinunter.

Das Pony konnte sich nicht selbst befreien. Es war zwischen der Böschung und einer Metalltreppe eingeklemmt und drohte noch weiter in die Schlucht abzurutschen, wie es im Post heisst. Zur Rettung wurde die Feuerwehr Russikon und die Polizei aufgeboten. Da die Absturzstelle nur schwer zugänglich war und sich die Bergung schwierig gestaltete, wurde die Grosstierambulanz beigezogen.

Diese entschied, das Tier mittels Helikopter ausfliegen zu lassen. Beim Unfall erlitt das Pony ein paar Schürfungen und Prellungen. Nach einer medizinischen Versorgung konnte es aus der misslichen Lage ausgeflogen und der überglücklichen Besitzerin übergeben werden, wie es weiter heisst.

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Tierschutz Schweiz (anonym möglich)

Deine Meinung