«Niemand Geringeres als Charlie Puth»: Pop-Allrounder glänzt mit neuem Soloalbum

Publiziert

«Niemand Geringeres als Charlie Puth»Pop-Allrounder glänzt mit neuem Soloalbum

Die «Supreme Show»-Hosts erklären, warum der US-Musiker Charlie Puth so gut in die heutige Poplandschaft passt. 

von
Melanie Biedermann
1 / 6
US-Musiker und Produzent Charlie Puth veröffentlichte am 7. Oktober sein neues Album «Charlie».

US-Musiker und Produzent Charlie Puth veröffentlichte am 7. Oktober sein neues Album «Charlie».

Kenneth Cappello
Im Vorfeld machte er mit einer Reihe an Single-Releases auf sich Aufmerksam. 

Im Vorfeld machte er mit einer Reihe an Single-Releases auf sich Aufmerksam. 

Gabriela Hansen
Die 20-Minuten-Radio-Moderatoren Moe und Freezy behalten die Veröffentlichungen des 30-Jährigen bewusst im Blick. 

Die 20-Minuten-Radio-Moderatoren Moe und Freezy behalten die Veröffentlichungen des 30-Jährigen bewusst im Blick. 

Ella Mettler

Darum gehts

Es begann im Januar mit der Single «Light Switch». Im April folgte «That’s Hilarious» und im Juni «Left And Right», eine Kollaboration mit BTS-Star Jung Kook. Da hatte man sich bereits an folgende Worte gewöhnt: «Der nächste Song stammt von niemand Geringerem als Charlie Puth.»

Er beweist sich als Allround-Talent

So ähnlich klingt es inzwischen fast immer, wenn einer unserer «Supreme Show»-Hosts Musik des US-Amerikaners ankündigt. Nicht von ungefähr: Der 30-jährige Puth findet seit seinen frühen Hits mit Meghan Trainor («Marvin Gaye») und Wiz Khalifa («See You Again») vor sieben Jahren regelmässig den Weg in Charts und Radio – hie und da tut er das auch als Produzent für Kollegen wie etwa One-Direction-Star Liam Payne oder CeeLo Green.

Musik und News jetzt auf 20 Minuten Radio

Puths Allroundtalent kommt vermehrt auch in seinem eigenen Projekt zum Tragen: «Charlie Be Quiet!», die Single, die im September als letzter Vorbote zu dessen drittem Soloalbum folgte, war für «Supreme Show»-Host Moe letztlich «ein weiterer starker Song von Charlie Puth».

Seit einer guten Woche ist jenes Album nun verfügbar. Titel: «Charlie». «Das machen derzeit wieder sehr viele zeitgenössische Acts», erklärt Moe. Der Trend sei nicht neu, bis tief in die 80er-Jahre waren selbstbetitelte Alben, besonders Debüts, weit verbreitet.

Rückbesinnung mit Substanz

Moe gefällt die Rückbesinnung aufs Schnörkellose, Co-Host Freezy wägt ab: «Wenn das Album danach klingt, also ein Persönliches ist, passt das gut.» Puth selbst liess zur Veröffentlichung verlauten: «Ich mache das jetzt seit acht Jahren, aber ‹Charlie›, das bin endlich voll und ganz ich.» 

Ob Charlie Puth mit seinem Drittling weitere Chart- und Radiohits gelingen werden? Freezy und Moe halten dich auf dem Laufenden.

Die «Supreme Show» hörst du wochentags von 15 bis 19 Uhr live auf 20 Minuten Radio. 

Die «Supreme Show» hörst du wochentags von 15 bis 19 Uhr live auf 20 Minuten Radio

Ella Mettler

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare