Aktualisiert 08.03.2004 16:54

Porno-Sibel «würde es nicht mehr machen»

Berlinale-Star ("Gegen die Wand") Sibel Kekilli hat sich nach den brisanten Enthüllungen über ihre Vergangenheit als Sex-Darstellerin erstmals in der Öffentlichkeit persönlich über diese Zeit ihres Lebens geäussert.

In der Talkshow von Reinhold Beckmann erklärte die 23-Jährige zu den Porno-Enthüllungen: "Ich bin jetzt befreit. Damit ist was raus, was ich sowieso nie verstecken wollte," wie die deutsche Boulevardzeitung "Bild" berichtet.

Sibel erklärte dem TV-Talker auch, wie sie in die Porno-Branche geriet: Sie habe vorher alle möglichen Jobs gemacht, gekellnert, geputzt, als Model gearbeitet – bis ihr der Stress zu viel geworden sei: "Da habe ich mir gesagt, jetzt suche ich mal nach Wegen, wo ich nicht so viel arbeiten muss, aber mehr Geld bekomme. Ich dachte, man kann sehr viel Geld verdienen. Aber es war doch nicht so. So was würde ich nicht mehr machen", gestand Sibel ihren Fehler ein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.