Aktualisiert

Pornografie: Für eine Freigabe ab 16

Die Jungen Liberalen im deutschen Bundesland Niedersachsen fordern die Freigabe von Pornografie für Jugendliche ab 16 Jahren.

Die Begründung: Wenn der Gesetzgeber Teenagern ab 16 Jahren den Geschlechtsakt erlaube, sollten sie auch dabei zusehen dürfen. Fernsehsender sollten die Möglichkeit haben, ab Mitternacht Sexfilme auszustrahlen, verlangt der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen, Christopher Vorwerk: «Es geht darum, dass in den Medien mit zweierlei Mass gemessen wird: Gewalt und Leichen, aber kein Akt der Liebe.»

Die Mutterpartei reagierte mit Ablehnung auf den Vorschlag. Der niedersächsische FDP-Vorsitzende Philipp Rösler wünscht sich, «dass die Jungen Liberalen sich um wesentliche Dinge wie Arbeitslosigkeit und Bildungspolitik kümmern».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.