Hardcore-Leck: Pornos anstelle von Touristen-Infos
Aktualisiert

Hardcore-LeckPornos anstelle von Touristen-Infos

Eine Hacker-Attacke in einem kroatischen Touristenort sorgte nicht nur bei der Stadtverwaltung für rote Köpfe.

Über die Bildschirme des städtischen Infostandes im ostkroatischen Slavonski Brod flimmerten für einmal anstelle von Infos für Touristen Hardcore-Pornos. Die Reaktionen der Spaziergänger sollen laut der Zagreber Zeitung «24sata» zwischen Begeisterung und Empörung geschwankt haben.

Wer die Bilder eingespeist hatte, ist bislang noch nicht geklärt. Die Stadtbehörden schieben die Schuld mal prophylaktisch unbekannten Hackern in die Schuhe. Sie sollen ins städtische Computersystem eingedrungen sein und die Touristen-Informationen entsprechend manipuliert haben.

(mbu)

Deine Meinung