Fahrerflucht: Porsche fährt Kuh tot
Aktualisiert

FahrerfluchtPorsche fährt Kuh tot

Ein Sportwagenlenker hat am 27. September 2008 im freiburgischen Sales die Kontrolle über sein Auto verloren, eine Kuh zu Tode gefahren und Fahrerflucht begangen. Der Täter konnte nun identifiziert werden.

Ein Sportwagenlenker hat im freiburgischen Sales eine weidende Kuh angefahren und tödlich verletzt. Der 30-jährige Mann beging anschliessend Fahrerflucht. Wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte, hatte der zunächst unbekannte Automobilist in der Nacht auf vergangenen Sonntag die Herrschaft über seinen Wagen verloren, die elektrische Umzäunung einer Weide durchfahren und dort eine Kuh verletzt. Das Tier wurde dabei so schwer verletzt, dass es notgeschlachtet werden musste. Der Sportwagenlenker beging Fahrerflucht, konnte aber von der Polizei inzwischen identifiziert werden. Die Polizei wusste aufgrund ihrer Ermittlungen schon im Oktober, dass die Kuh von einem grauen Porsche angefahren worden war. Es handelt sich um einen 30-jährigen Mann aus dem Kanton Freiburg. Sein Auto wurde in der privaten Garage entdeckt. (dapd)

Deine Meinung