Live Weltmeisterschaft: Cristiano Ronaldo sorgt für eine historische Marke

Gegen GhanaRonaldo weint, erzielt Rekordtor und zittert sich mit Portugal zum Sieg

Das portugiesische Starensemble um Cristiano Ronaldo hatte mit Ghana mehr Mühe als angenommen. Der Favorit siegte letztlich dennoch 3:2.

von
Remo Elsinger
Adrian Hunziker
Ronaldo trifft per Penalty

Im Spiel zwischen Portugal und Ghana verwandelt Ronaldo einen umstrittenen Elfmeter. (Video: SRF)

Die Szene des Spiels

Dass Ronaldo auch die fünfte Teilnahme an einer WM noch viel bedeutet, zeigte der 37-Jährige bereits bei der Nationalhymne. Der Portugiese hatte ganz wässrige Augen, war sichtlich stolz und gerührt, für sein Land aufzulaufen. Mit seinem Penaltytor ist CR7 nun auch der einzige Spieler der Historie, der an fünf WM-Endrunden einen Treffer erzielte.

Die Schlüsselfigur

Es kann nur einen geben: Der 37-jährige Ronaldo sprintete, sprang und schoss noch wie ein 20-Jähriger. Und er ist auch immer noch ein Schlitzohr. Wie er sich in der 64. Minute etwas theatralisch fallen liess und der Schiedsrichter sofort auf Penalty entschied. Das kam etwas überraschend, aber der VAR intervenierte nicht. SRF-Schiedsrichter-Experte Sascha Amhof hätte diesen Penalty zurückgenommen.

Die bessere Mannschaft

Das war klar Portugal. Die Europäer machten fast stets das Spiel, drückten und drückten. Auch nach dem unerwarteten Ausgleich wussten sie sofort zu reagieren und legten zwei Tore nach. Am Ende mussten sie aber doch noch zittern.

Das Tribünen-Gezwitscher

Die ghanaischen Fans zeigten eine Weltklasse-Leistung: Sie hatten eigentlich nur wenig zu feiern, doch sie sangen, tanzten und machten Musik, während des gesamten Spiels. Die gute Stimmung schwappte aber nur teilweise auf die ghanaischen Spieler über, diese blieben meist blass.

Portugal geht wieder in Führung

Der Favorit geht erneut in Führung! Fernandes steckt den Ball weltklasse durch auf Joao Felix, der nicht im Abseits steht, und Zigi zum 2:1 überwindet. (Video: SRF)

Die Tore

65.’ I 1:0 I Ronaldo wurde gefoult, trat selber zum Penalty an und verwandelte gewohnt sicher.

73.’ I 1:1 I Die portugiesische Defensive pennte gleich mehrfach, Kudus lief an die Grundlinie und spielte den Ball zur Mitte, dieser wurde abgelenkt und Andre Ayew staubte ab.

78.’ I 2:1 I Fernandes steckte den Ball weltklasse durch auf Felix, der nicht im Abseits stand und Zigi zum 2:1 überwand.

80.’ I 3:1 I Jordan Ayew verlor den Ball fahrlässig, Fernandes spielte diesen im perfekten Moment raus und der eingewechselte Leao verwandelte lässig in die weite Ecke. Zigi war erneut chancenlos.

89.’ I 3:2 I Bukari, der knapp 15 Minuten zuvor in die Partie gekommen war, kam im Strafraum mutterseelenallein zum Kopfball und verwandelte diesen.

Der Ausblick

Portugal trifft am Montag auf Uruguay, Ghana auf Südkorea. Speziell für Ghana heisst es: Verlieren verboten. Sonst wird es mit dem Weiterkommen unmöglich. Die Portugiesen müssen sich gegen die Südamerikaner sicher steigern.

Deine Meinung

Donnerstag, 24.11.2022

Felix im Interview

Der Torschütze zum 2:1 sei natürlich glücklich über sein Tor. Es sei aber wichtig, dass man das erste Spiel der Gruppenphase gewinnen konnte. Sie hätten am Schluss zwar noch gezittert, haben die drei Punkte aber trotzdem geholt. Und er freue sich aufs nächste Spiel.

Das war knapp

Das Spiel ist aus!

Da war nochmals ordentlich Feuer in den Schlussminuten. Diogo Costa liess sich beinahe überlisten, als er den Ball an den Boden legte und nicht bemerkte, dass noch ein Inaki Williams hinter ihm gelauert hat. Doch der Ghanaer konnte die Chance nicht nutzen, wurde im letzten Moment von Dias gestört. Die Fans der Black Stars forderten einen Penalty.

Zwei Minuten noch

90+8' Zigi wehrt einen direkten Freistoss von Fernandes aus spitzem Winkel mit den Fäusten ab und lanciert den Gegenstoss. Dann fasst sich Torschütze Bukari ein Herz, verzieht aber. Costa muss nicht eingreifen.

Unnötige Verwarnung

90+5' Es ist nun alles möglich. Ghana spielt mit offenem Visier und verteidigt alles weg, was möglich ist. Fernandes muss seinen schnellen Gegenspieler mit einem taktischen Foul stoppen und sieht Gelb.

Nachspielzeit

90+2' Neun Minuten gibt es obendrauf, wen wunderts. Und Ghana-Coach Otto Addo bringt noch zwei frische Kräfte für die Schlussphase.

Wieder Rudelbildung

90' Inaki Williams hat Glück, dass er Danilo mit seinem Ellbogenschlag nicht trifft. Der PSG-Spieler hatte ihn zuvor ordentlich zurückgehalten. Der Schiedsrichter zeigt beiden die Gelbe Karte und es gibt den Handshake.

ANSCHLUSSTREFFER FÜR GHANA!

89' Gibts denn das? Ghana erzielt das 2:3! Osman Bukari der vor knapp 15 Minuten in die Partie kam, kommt im Strafraum mutterseelenallein zum Kopfball und verwandelt diesen.

Dreifacher Wechsel bei Portugal

88' Fernando Santos nimmt drei weitere Wechsel vor. Ronaldo, Felix und Silva haben Feierabend und es kommen Palhinha, Goncalo Ramos und Joao Mario.

Kommt Ghana nochmals?

86' Seit dem Doppelpack scheint die Selecao in den Verwaltungsmodus gewechselt zu haben. Die Ghanaer mühen sich ab, kommen aber nicht wirklich in die Gefahrenzone.

Zigi mit Glanzparade

83' Ronaldo läuft alleine aufs Tor, doch der St. Gallen-Keeper wehrt den Lupfer mit einem starken Reflex ab. Der Superstar startete zudem aus dem Abseits.

DOPPELSCHLAG!

80' Nun trifft auch der eben erst eingewechselte Leao! Jordan Ayew verliert den Ball fahrlässig und wieder geht es schnell. Fernandes spielt das Ding im perfekten Moment raus und der Flügel vom italienischen Meister AC Milan verwandelt lässig in die weite Ecke. Zigi chancenlos.

TOOOOR FÜR PORTUGAL!

78' Der Favorit geht erneut in Führung! Fernandes steckt den Ball weltklasse durch auf Joao Felix, der nicht im Abseits steht, und Zigi zum 2:1 überwindet. Die Portugiesen haben da nach Ballgewinn blitzschnell umgeschaltet.

Ghana wechselt

77' Kudus, der auffälligste Ghanaer und der Torschütze Ayew verlassen den Platz.

TOOOOOR FÜR GHANA!

72' Erst kann Costa ein Geschoss von Kudus entschärfen, doch bei der nächsten Aktion schlägt es ein. Kudus wieder im Mittelpunkt, läuft an die Grundlinie und spielt den Ball zur Mitte. Da staubt Andre Ayew ab!

Ja, jetzt haben wir ein Spiel.

TOOOOOOR FÜR PORTUGAL!

65' Fokussiert, wie man es von ihm kennt, stellt sich der Superstar hin. Und trifft! Zigi ahnt die Ecke, doch der Schuss ist zu scharf und präzise.

«SIUUUU!», hallt es laut durch das Stadion, als Ronaldo zu seinem bekannten Jubel ansetzt. Oder wie der SRF-Kommentator: «Boooom!».

Es gibt den Penalty

63' SRF Schiedsrichter-Experte Sascha Amhof hätte diesen Penalty zurückgenommen. Der Kontakt sei zu wenig. Nichtsdestotrotz legt sich Ronaldo den Ball auf den Punkt und der VAR greift nicht ein.

Penalty?

62' Ronaldo fällt im Sechzehner und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt.

Kopfstoss von Seidu!

58' Rudelbildung auf dem Platz. Seidu sieht Gelb, weil Joao Felix sehr leicht abhebt. Dem Ghanaer gefällt dies gar nicht und er lässt sich zu einem angedeuteten Kopfstoss gegen den Portugiesen hinreissen. Er hat Glück, dass er dafür nicht vom Platz fliegt.

Gefährlicher Abschluss!

55' Ronaldo bleibt an Djiku hängen und vergibt eine gute Möglichkeit, Torgefahr zu kreieren. Dann geht es schnell auf die andere Seite, wo – na wer wohl – Mohammed Kudus den ersten gefährlichen Schuss in Richtung Tor abgibt.

66 Kommentare