Aktualisiert 01.03.2011 22:26

KrebsimpfungPositive Bilanz

Die 2008 lancierte Impfaktion gegen Gebärmutterhalskrebs zeigt Wirkung.

von
dd

In Basel haben sich 57 Prozent der 13- bis 14-jährigen Mädchen impfen lassen. Bei den 15- bis 19-Jährigen nutzten rund 30 Prozent das Angebot.

«Das ist eine positive Bilanz dieser ersten zweieinhalb Jahre», sagt Markus Ledergerber, der stellvertretende Leiter der Kinder- und Jugendgesundheitsdienste Basel. Die Aktion, die im Juni 2008 startete, sei wie erwartet verlaufen. Über 7000 Impfungen gegen humane Papilloma-Viren, die den Krebs auslösen können, seien in Basel in dieser Zeit durchgeführt worden.

Neu können sich auch

20- bis 26-jährige Frauen diese sehr teure Impfung – in der Praxis kosten die insgesamt drei Impfungen 750 Franken – kostenlos geben lassen. Gebärmutterhalskrebs ist in der Schweiz die vierthäufigste Krebserkrankung bei Frauen unter 50 Jahren. (dd/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.