Weniger Briefe - Post will gelbe Briefkästen weniger häufig leeren
Publiziert

Weniger BriefePost will gelbe Briefkästen weniger häufig leeren

Es werden immer weniger Briefe geschrieben. Die Post sieht das als Grund, die gelben Briefkästen weniger oft zu leeren.

von
Lea Gnos
1 / 6
Die Post leert künftig weniger gelbe Briefkästen.

Die Post leert künftig weniger gelbe Briefkästen.

freshfocus
Der Grund ist gemäss Post-Sprecherin Léa Wertheimer die fortschreitende Digitalisierung.

Der Grund ist gemäss Post-Sprecherin Léa Wertheimer die fortschreitende Digitalisierung.

Susann Basler/Andreas Sommer
Insbesondere in Randgebieten, abseits der Stadtzentren, werden die gelben Briefkästen laut der Post nur noch wenig genutzt.

Insbesondere in Randgebieten, abseits der Stadtzentren, werden die gelben Briefkästen laut der Post nur noch wenig genutzt.

freshfocus

Darum gehts

  • Die Post passt die Leerungszeiten der Briefkästen an.

  • Künftig soll der Pöstler die Briefe auf seiner Tour einfach mitnehmen.

  • Damit will die Post Geld und Ressourcen sparen.

Die Post hat beschlossen, ab dem 30. Mai die gelben Briefkästen weniger zu leeren. Der Grund ist gemäss Post-Sprecherin Léa Wertheimer die fortschreitende Digitalisierung. Die Anzahl Briefe, die noch per Post verschickt werden, sei in den letzten Jahren um 25 Prozent gesunken, sagt sie gegenüber «CH Media».

Sie bestätigt damit einen Bericht der Konsumentenzeitschrift «Saldo». Die Post passe nun die Leerungszeiten der Briefkästen an. Die andere Option sei es gewesen, die Anzahl der gelben Briefkästen zu reduzieren, was die Post jedoch nicht wollte.

Pöstler nimmt Briefe auf seiner Tour mit

Künftig soll der Pöstler auf seiner Tour an die Haustüren auch gleich die Briefe in den gelben Briefkästen mitnehmen. Dadurch seien weniger zusätzliche Fahrten notwendig – was effizienter, günstiger und ökologischer sei, sagt Wertheimer. Berechnungen von «Saldo» zeigen wie stark der Rückgang der Leerungen sein wird:

Demnach leert die Post beispielsweise am Samstag schweizweit noch fast 11'400 Briefkästen. Künftig werden es am Samstag noch 4009 sein. Doch auch werktags kommt es laut der Zeitschrift zum Serviceabbau.

Wertheimer hält jedoch fest, dass in allen Ortschaften, in denen am Abend oder am Wochenende bisher ein Briefkasten geleert wurde, dies auch weiterhin bei mindestens einem Briefkasten der Fall sein werde. Stark frequentierte Briefkästen in urbanen Zentren würden nach wie vor möglichst spät und auch am Sonntag geleert.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

44 Kommentare