19.11.2020 11:06

ÖV-Ausschreibung verlorenPostauto fährt bald nicht mehr in Liechtenstein

Ab Dezember 2021 ist Postauto nicht mehr für die 14 Buslinien im Fürstentum Liechtenstein zuständig. Damit verliert das Unternehmen einen fast 100-jährigen Auftrag.

von
Barbara Scherer
1 / 7
Postauto fährt ab Ende 2021 nicht mehr in Liechtenstein.

Postauto fährt ab Ende 2021 nicht mehr in Liechtenstein.

KEYSTONE
Liemobil übernimmt dann den Betrieb der Buslinien.

Liemobil übernimmt dann den Betrieb der Buslinien.

Wikipedia/Matti Blume
14 Buslinien sind betroffen.

14 Buslinien sind betroffen.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Postauto verliert seine Buslinien in Liechtenstein.

  • Ab Dezember 2021 fährt kein Postauto mehr ennet der Grenze.

  • Die Buschauffeure werden übernommen.

Nach fast 100 Jahren muss Postauto den Betrieb der Buslinien in Liechtenstein aufgeben. Ab Dezember 2021 wird das Liechtensteiner Busunternehmen Liemobil den Betrieb der Buslinien einem anderen Transportunternehmen übertragen, wie Postauto in einer internen Mitteilung schreibt und gegenüber 20 Minuten bestätigt hat. Damit verliert das Unternehmen 14 Buslinien.

«Wir sind sehr enttäuscht vom Resultat der Ausschreibung. Denn wir haben grosse Anstrengungen unternommen, um dem Auftraggeber ein überzeugendes Angebot zu unterbreiten», lässt sich Roger Walser, Leiter Verkauf Gebiet Ost, im Schreiben zitieren. Entscheidend sei schlussendlich der höhere Preis von Postauto gewesen.

Das Fahrpersonal muss aber nicht um seine Jobs fürchten: Gemäss Ausschreibung werden Chauffeure zu gleichen Konditionen übernommen. Für Mitarbeiter im Leitungsteam und im administrativen Bereich suche man gute Lösungen für die Zukunft, heisst es weiter.

Postauto prüfe nun den Vergabeentscheid und entscheide dann über einen allfälligen Rekurs.

Postauto fährt 916 Buslinien

Postauto gibt es seit 1849, als die ersten Pferdekutschen über den Gotthard fuhren. Seit 1906 wurde der erste fahrplanmässige Automobil-Postkurs zwischen Bern und Detligen. Seither wurde das Streckennetz in der Schweiz laufend erweitert. 2019 erwirtschaftete Postauto einen Umsatz von rund 841 Millionen Franken und bediente 916 Buslinien.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
111 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Meinhard Stark

20.11.2020, 11:32

Also wie denn jetzt? Übernimmt Liemobil neu die Buslinien oder vergeben sie sie neu. Beiden gleichzeitig geht ja nicht. 🤔

Ehemaliger

20.11.2020, 11:01

Und schaut mal wer das defiz bezahlt hat!

Gut so

20.11.2020, 09:46

Die glaubten wohl einfach so weiter zu machen. Kaderabzocke, Beamtengetue, Arbeiterlohndrückerei mit gelber Farbe überstrichen. Das reicht nun nicht mehr.