Aktualisiert 14.06.2005 22:19

Postgasse-Prozess in Bern beginnt

In Bern hat am Dienstag der so genannte Postgasse- Prozess begonnen. Vier junge Männer stehen wegen versuchter vorsätzlicher Tötung vor dem Richter.

Sie hatten im Mai 2003 in der Berner Innenstadt einen Mann beinahe totgeschlagen.

Am Überfall waren auch drei Minderjährige beteiligt. Die sieben 17- bis 21-jährigen Hip-Hopper rissen um zwei Uhr morgens einen zufällig vorbeifahrenden Passanten vom Rad.

Sie traktierten das Opfer, einen damals 40-jährigen Historiker, mit Faustschlägen und Fusstritten und verletzten es lebensgefährlich. Der Mann lag mehrere Wochen im Koma und ist noch heute arbeitsunfähig.

Als Motiv gaben die Täter an, dass sie Geld benötigt hätten. Die sinnlose und brutale Tat löste in Bern grosse Betroffenheit aus. Das Urteil des Kreisgerichts Bern-Laupen wird voraussichtlich am 30. Juni eröffnet. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.