Aktualisiert 28.07.2004 20:36

Postkarte war 37 Jahre unterwegs

Fast 37 Jahre hat eine Postkarte in den USA gebraucht, um bei ihrer Empfängerin anzukommen.

Der im August 1967 abgesandte Urlaubsgruss aus dem US-Staat New Jersey trudelte Mitte Juli bei seiner Adressatin in Pennsylvania ein. Als die Empfängerin ihre Tochter anrief, um sich für die Karte zu bedanken, reagiert diese entsprechend ahnungslos. Erst als die Mutter ihr den Absendeort nannte, erinnerte sie sich an den Kartengruss.

Wie sich herausstellte, war die Postkarte in einem Postamt im New Yorker Stadtteil Brooklyn hinter eine Maschine gefallen, die erst 37 Jahre später bewegt wurde. Dort schickte sie ein Post-Mitarbeiter - versehen mit der neuen Postleitzahl und einer neuen 23-Cent Briefmarke zusätzlich zu den bereits bezahlten vier Cent Porto - weiter zu ihrer Adressatin. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.