Aktualisiert 10.04.2014 18:19

LeichtathletikPowell wegen Dopings eineinhalb Jahre gesperrt

Asafa Powell ist von der jamaikanischen Anti-Doping-Agentur für 18 Monate gesperrt worden. Weil der 31-Jährige bereits im Juni 2013 aufflog, läuft die Sperre Ende Jahr ab.

Der ehemalige 100-m-Weltrekordhalter wurde im Juni 2013 positiv auf das Stimulans Oxilofrin getestet, daher könnte er ab 2015 wieder Rennen laufen.

Powell wurde von der Disziplinarkommission wegen seines Dopingvergehens bis zum 20. Dezember dieses Jahres suspendiert, ergo wäre er bei der Leichtathletik-WM 2015 in Peking wieder startberechtigt. Dem 31-jährigen Sprinter wurde letzten Sommer nachgewiesen, den leistungssteigernden Stoff eingenommen zu haben.

Im Zuge der Kontrollen waren vier weitere jamaikanische Teamkollegen, unter ihnen die Sprinterin Sherone Simpson (ebenfalls 18 Monate gesperrt), überführt worden. Powell hat immer bestritten, Oxilofrin vorsätzlich eingenommen und wissentlich gedopt zu haben. Labortests hatten ergeben, dass dieses in einem der Nahrungsergänzungsmittel enthalten war, das er und Simpson zu sich genommen hatten. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.