Mighty Morphin: «Power Rangers»-Star Jason David Frank ist tot

Publiziert

Mighty Morphin «Power Rangers»-Star Jason David Frank ist tot

Mit seiner Rolle als Mighty Morphin Power Ranger wurde er zum Helden mehrerer Generationen. Nun ist der 90er-Star verstorben.

von
Salvatore Iuliano
1 / 8
Die Power Ranger-Familie muss Abschied von einem weiteren Darsteller nehmen: Jason David Frank.

Die Power Ranger-Familie muss Abschied von einem weiteren Darsteller nehmen: Jason David Frank.

Getty Images for Saban Brands
Er wurde am Sonntag tot in seinem Haus im US-Bundesstaat Texas gefunden.

Er wurde am Sonntag tot in seinem Haus im US-Bundesstaat Texas gefunden.

Getty Images for Saban Brands
Frank wurde 1993 für seine Rolle als Tommy Oliver in «Mighty Morphin Power Rangers» bekannt.

Frank wurde 1993 für seine Rolle als Tommy Oliver in «Mighty Morphin Power Rangers» bekannt.

imago images/Everett Collection

Darum gehts

  • Jason David Frank ist im Alter von 49 Jahren gestorben.

  • Er wurde in Texas tot aufgefunden.

  • Bekannt wurde Frank durch seine immer wiederkehrende Rolle als Tommy Oliver in Power Rangers.

Das Herz einer ganzen Generation blutet, als die Nachricht am Sonntagabend kam. Der Schauspieler und wohl bekannteste Power Ranger aller Zeiten, Jason Frank David, ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Dies berichtet das US-Magazin «TMZ». Der gebürtige Kalifornier starb laut seiner Vertreterin Justine Hunt in seinem Haus in Texas. Wie «TMZ» weiter berichtet, soll die Todesursache Suizid gewesen sein.

Power Ranger von Kopf bis Fuss

Frank wurde 1993 durch seine Rolle als Tommy Oliver in «Mighty Morphin Power Rangers» bekannt. Darin spielte er in der ersten Staffel den grünen Ranger, der erst für die Bösen und dann für die Guten kämpfte, um dann ab der zweiten Staffel der Anführer als weisser Ranger zu werden.

Den weissen Heldenanzug trug er noch bis Ende der dritten Staffel und in einem Kinofilm. Danach liess sich die Produktion der MMPR eine neue Geschichte einfallen. Die «Power Rangers ZEO» wurden geboren. Frank übernahm auch dort wieder die Rolle des Anführers und wurde zum roten Ranger. Diese blieb ihm auch in der «Power Rangers Turbo»-Adaption sowohl in der Serie als auch im zweiten Kinofilm erhalten.

2004 dann die Rückkehr als schwarzer Superheld in «Power Rangers Dino Thunder». Dazwischen beehrte er das Franchise immer wieder mit Gastauftritten. Auch im echten Leben war Frank ein begnadeter Kämpfer. Er war als professioneller Kämpfer in Mixed Martial Arts (MMA) aktiv.

Trauer um ein weiteres Familienmitglied

Walter Emanuel Jones (51), der damals den schwarzen Power Ranger spielte, schrieb auf Instagram: «Mein Herz ist traurig, ein weiteres Mitglied unserer besonderen Familie verloren zu haben.»

Jones bezieht sich auf den tragischen Tod von Schauspielerin Thuy Trang. Sie starb 2001 im Alter von 27 bei einem Autounfall. In der 90er-Originalserie spielte sie den gelben Power Ranger.

Frank hinterlässt nicht nur zahlreiche Fans auf der ganzen Welt, seine Familie und Freunde – auch seine vier Kinder trauern um den «Power Rangers»-Star. Er hinterlässt drei Kinder aus erster Ehe – die beiden Söhne Hunter und Jacob sowie die Tochter Skye – und seine Tochter Jenna aus zweiter Ehe.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Suizidgedanken? Oder hast du jemanden durch Suizid verloren?

Hier findest du Hilfe:

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Kinderseele Schweiz, Beratung für psychisch belastete Eltern und ihre Angehörigen

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

5 Kommentare