Basel: Prämien: Basler müssen bluten

Aktualisiert

BaselPrämien: Basler müssen bluten

Bei den Krankenkassenprämien löst Basel-Stadt 2009 Genf als teuerster Kanton ab. Die Durchschnittsprämie steigt um 2,8% an. Im Baselbiet wird gar eine Zunahme von 4,4% verzeichnet.

Damit liegt die Prämienerhöhung in beiden Basel über dem nationalen Durchschnitt von 2,6%. Laut Gesundheitsdirektor Carlo Conti ist die demographische Struktur an den Höchstwerten schuld: In der Stadt gebe es viele ältere, schlecht gebildete oder fremdsprachige Menschen, die mehr medizinische Leistungen in Anspruch nähmen.

Mit wenigen Klicks Geld sparen!

Der Spartipp von 20 Minuten: Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit und sparen Sie unter Umständen mehrere hundert Franken. Überprüfen Sie jetzt, wie gross Ihr Sparpotenzial ist und fordern Sie eine unverbindliche Offerte an. Falls Sie unsicher sind, ob Ihre Franchise optimal ist, hilft Ihnen der praktische Prämienrechner bei der Entscheidungsfindung.

Deine Meinung