Verseuchte Milch in China: Präsident Hu wirft Parteikadern Verantwortungslosigkeit vor
Aktualisiert

Verseuchte Milch in ChinaPräsident Hu wirft Parteikadern Verantwortungslosigkeit vor

Im Skandal um chemisch verseuchtes Milchpulver hat der chinesische Präsident Hu Jintao lokalen Parteikadern schwere Versäumnisse vorgeworfen. Für die Schweiz gab die Zollverwaltung derweil Entwarnung: Es wurde keine Gift-Milch importiert.

In diesem Jahr habe es mancherorts schlimme Unfälle bei der Sicherheit von Lebensmitteln gegeben, die schwere Schäden für das Leben und die Gesundheit der Bevölkerung nach sich gezogen hätten, sagte Hu laut einem Bericht der staatlichen «Volkszeitung» vom Samstag auf einer Veranstaltung der Kommunistischen Partei Chinas.

Diese Vorkommnisse zeigten, dass manche Parteiverantwortlichen den Sinn für «Prinzipien, Allgemeinwohl, Verantwortung und Leiden» verloren hätten. Er forderte die Partei auf, sich für das Wohl der Bevölkerung einzusetzen.

In chinesischen Milchprodukten war die Chemikalie Melamin gefunden worden. Durch den Stoff, mit dem ein höherer Eiweissgehalt des Produktes vorgetäuscht werden soll, starben in China bereits vier Säuglinge, mehr als 6200 Babys erkrankten.

In Kanada kündigte unterdessen eine Supermarktkette an, alle Joghurts von zwei chinesischen Firmen aus dem Handel zu nehmen. Die Produkte seien vorübergehend aus den Regalen geräumt worden, sagte eine Sprecherin der Kette T&T.

Tests hätten zwar kein Risiko für die Konsumenten ergeben, das Unternehmen reagiere damit aber auf Beunruhigung bei den Kunden.

Den Schweizer Konsumenten droht nach Einschätzung der Eidg. Zollverwaltung keine Gefahr, da aus China weder Milch- noch Käseprodukte importiert werden, wie der zuständige Sachverwalter bei der Oberzolldirektion am Freitag der Nachrichtenagentur SDA sagte.

In der EU ist die Einfuhr von chinesischen Milchprodukten verboten, da China keine von der EU anerkannten Prüfverfahren für Rückstände hat. Die EU-Kommission in Brüssel rief die Mitgliedstaaten dennoch zur Verschärfung der Importkontrollen auf.

(sda)

Deine Meinung