Francina Armengol - Präsidentin der Balearen erlaubt diesen Sommer noch keine Partys
Publiziert

Francina ArmengolPräsidentin der Balearen erlaubt diesen Sommer noch keine Partys

Das Nachtleben auf den Balearen bleibt diese Saison noch aus, wie Präsidentin Francina Armengol sagt. Sommer-Touristen müssen sich wohl auf Urlaub ohne Clubbesuche einstellen.

1 / 4
In Ibiza, Mallorca und Co. soll das Nachtleben vorerst noch ausbleiben. (Archivbild)

In Ibiza, Mallorca und Co. soll das Nachtleben vorerst noch ausbleiben. (Archivbild)

Unsplash
AFP
Balearen-Präsidentin Francina Armengol bezeichnete die Corona-Pandemie zudem als Chance, «den Exzesstourismus hinter sich zu lassen». (Archivbild)

Balearen-Präsidentin Francina Armengol bezeichnete die Corona-Pandemie zudem als Chance, «den Exzesstourismus hinter sich zu lassen». (Archivbild)

AFP

Darum gehts

  • Diesen Sommer wird das Nachtleben auf den Balearen noch nicht reaktiviert.

  • Dies soll erst bei einer höheren Impfrate geschehen – vermutlich nächste Saison.

  • Die Präsidentin der Balearen sieht in der Pandemie eine Chance zur Überwindung des Exzesstourismus.

Kein Bierkönig, keine Schinkenstrasse: Sommer-Touristen auf Mallorca und den übrigen Balearen müssen sich wohl auf Urlaub ohne Clubbesuche einstellen. «Erst mit einer höheren Impfrate können wir das Nachtleben wieder öffnen», sagte die Regierungschefin der Inseln, Francina Armengol, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitag). Durch zu schnelle Öffnungsschritte würden wir die grossen Opfer, die unsere Bevölkerung bei der Bekämpfung der Pandemie erbracht hat, gefährden.»

Priorität habe nun der «verantwortungsvolle Tourismus», man wünsche sich viele Familien, Sport-, Kultur- und Gastronomieurlauber. «Das Nachtleben folgt später, wahrscheinlich nicht mehr in diesem Sommer.» Armengol bezeichnete die Corona-Pandemie zudem als Chance, «den Exzesstourismus hinter uns zu lassen». Auf den Balearen habe man angefangen, einen Qualitätstourismus zu entwickeln, mit mehr Respekt vor der Natur und den Eigenheiten der Regionen.

Weiterhin tiefe Zahlen auf Mallorca

«Corona hat uns noch einmal die Notwendigkeit von verantwortungs- und respektvollem Tourismus gezeigt.» Die Erfahrungen mit der Öffnung für deutsche Touristen seit Ostern seien «sehr positiv» gewesen. Seit mehreren Tagen liegt die Inzidenz auf den Balearen laut Armengol unter 25.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/ore/sys)

Deine Meinung