Aktualisiert 24.08.2019 19:17

Grow Up

Preisverhandlungen im Fachgeschäft – geht das?

Der auf dem Schild angegebene Preis für den Fernseher steht fest, hier gibts nichts zu rütteln. Oder etwa doch?

von
20min

Preisverhandlungen sind uns vor allem aus dem Ausland bekannt, wo man auf dem lokalen Bazar die Preise für Gewürze oder Antiquitäten zu drücken versucht. Hierzulande trauen sich Konsumenten jedoch selten, beim Einkaufen zu feilschen: Die Beträge auf dem Schild gelten als unumstösslich. Je nach Warenkategorie oder Dienstleistung, etwa in Hotels, bei Möbeln oder Elektronikartikeln, kann man sein Glück jedoch durchaus versuchen.

Darauf solltest du bei Preisverhandlungen unbedingt achten:

1) Im Vorfeld informieren, wie teuer die gewünschte Ware bei der Konkurrenz ist, und dies im Gespräch erwähnen (Niedrigpreisgarantie ist für viele Händler eine gängige Praxis).

2) Einen niedrigeren Preis bieten – mit dem Versprechen, das Produkt sofort mitzunehmen.

3) Auf den Zeitpunkt achten: Wer beispielsweise ein Auto kauft, sollte wissen, dass die Autoverkäufer vor allem gegen Ende des Jahres auslaufende Modelle loswerden wollen.

4) In jedem Fall höflich bleiben! Freundlichkeit hilft vor allem in unseren Breitengraden enorm beim Feilschen.

5) Selbstbewusst nach einer Reduktion fragen oder signalisieren: «Das ist mir zu teuer» oder «das muss ich mir in Ruhe nochmals überlegen».

6) Erwarte nicht zu viel: Realistisch sind Reduktionen von 10 bis 20 Prozent, in kleineren Geschäften auch beispielsweise «3 für 2»-Aktionen.

Selbst wenn Verhandeln nicht zu deinen Stärken gehört, kann auch die gezielte Nachfrage nach Ausstellungsstücken oder Auslaufmodellen eine Taktik sein, hier liegen sehr oft grosse Rabatte drin. In unserer Einteilung siehst du, wo sich Preise drücken lassen und wo eher nicht:

Hier gibts allenfalls Verhandlungsspielraum:

• Fachgeschäfte wie Elektronikhandel oder Möbelhäuser

• Im Autohandel lassen sich Preise gut drücken, wenn man ganz genaue Vorstellungen hat

• Kleinere, inhabergeführte Geschäfte

• Bei Hotelübernachtungen

• Auch Taxifahrten sind hierzulande verhandelbar (allerdings unbedingt vor Antritt der Fahrt)

Hier stehen die Preise fest:

• Bei ÖV-Tickets

• Im Supermarkt

• Im Restaurant

• Bei grossen Kleiderketten oder Einkaufshäusern

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern.

Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Fehler gefunden?Jetzt melden.