Spieler ignorieren Regeln: Premier League vermeldet Rekordzahl an positiven Corona-Tests
Publiziert

Spieler ignorieren RegelnPremier League vermeldet Rekordzahl an positiven Corona-Tests

Corona-Schock in der Premier League: So viele Corona-Fälle gab es noch nie. 40 Spieler sind positiv getestet worden. Die Meisterschaft soll aber fortgeführt werden.

von
Nils Hänggi
1 / 3
Fulham hat viele Corona-Fälle zu beklagen.

Fulham hat viele Corona-Fälle zu beklagen.

Foto: Getty Images
Da kann sich Pep Guardiola aufregen, solange er will. Fakt ist: Die Premier League hat ein Corona-Problem. 

Da kann sich Pep Guardiola aufregen, solange er will. Fakt ist: Die Premier League hat ein Corona-Problem.

Foto: Getty Images
Unterbrochen oder abgebrochen wird die Premier League dennoch nicht. 

Unterbrochen oder abgebrochen wird die Premier League dennoch nicht.

Foto: Getty Images

Darum gehts

  • Die Premier League vermeldet ein Rekordhoch an positiven Corona-Tests.

  • 40 Spieler sind positiv getestet worden.

  • Die Meisterschaft wird dennoch fortgeführt.

Corona-Schock in der Premier League: Die Fussballliga in England vermeldet ein Rekordhoch an positiven Corona-Tests. Wie die Liga nämlich mitteilt, gab es in den letzten beiden Testrunden 40 positive Fälle. Getestet wurden 2’295 Spieler und Staff-Mitglieder. Bei den Tests vom 1. bis 3. Januar mit 984 Personen habe man zwölf neue positive Fälle registriert, teilte die Liga am Dienstag mit. Bei den Tests vom 28. bis 31. Dezember mit 1311 Personen seien 28 neue Infektionen festgestellt worden.

Die hohe Zahl ist extrem. Und erschreckend. Auch wenn in der zweiten Testrunde weniger Personen positiv getestet worden sind. Denn: Die 40 positiven Fälle sind Rekord. Bisheriger Höchststand waren 18. Clubs sind mehrere betroffen: vor allem aber Fulham und Manchester City. Spiele dieser Teams mussten auch verschoben werden.

Wer jetzt aber denkt, dass die Verantwortlichen der Premier League reagieren und die Meisterschaft stoppen, nun – der liegt falsch. Die Saison ist nämlich nicht bedroht. Am Montag kündigte die Regierung an, dass der Spitzensport trotz des neuen landesweiten Lockdowns fortgeführt wird. Noch im Frühling sah es anders aus. Damals nahm die Politik keine Rücksicht auf den Profisport, wurde die Saison doch unterbrochen und erst Monate später fortgeführt.

Fussballer ignorieren die Regeln

Ob das eine gute Entscheidung ist? Die Zukunft wird es weisen. Die Liga schreibt in einem Communiqué: «Wir vertrauen auf die Schutzkonzepte und darauf, dass wir die Meisterschaft problemlos zu Ende spielen können.» Das Ding ist: Nicht alle Spieler halten sich so wirklich an die Schutzkonzepte. So feierten ein paar Premier-League-Kicker ausgelassen Silvester und Weihnachten.

Zum Beispiel die drei Tottenham-Spieler Sergio Reguilon, Giovanni Lo Celso und Erik Lamela: Gemeinsam mit West Hams Manuel Lanzini feierten sie ausgelassen die Festtage. Auf Bildern zu sehen: Zig Personen, die keinen Abstand einhalten und keine Maske tragen. Oder City-Spieler Benjamin Mendy. Der feierte zwar nur in kleinem Rahmen, aber auch er ignorierte jegliche Corona-Regeln, ging er doch auf Tuchfühlung mit seinen Gästen und verzichtete auf eine Maske.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

10 Kommentare