Aktualisiert

«Game of Thrones»Premiere legt Streaming-Kanal lahm

Der Ansturm auf den Start der vierten Staffel von «Game of Thrones» in den USA war gross – zu gross: Die Fans liessen den Streaming-Kanal des Senders HBO zusammenbrechen.

von
zoe

Fans von «Game of Thrones», die den US-Start der vierten Staffel bequem streamen wollten, hatten entweder grosses Glück – oder sie landeten auf dem nie enden wollenden Ladebildschirm. Grund dafür waren die zahlreichen Zugriffe auf den Stream, die zu einer Überlastung des Kanals führten. Der Sender HBO entschuldigte sich auf Twitter für den Vorfall:

«Es sieht so aus, als würde es Probleme im Königreich geben. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. Es werden neue Updates folgen, also bleiben Sie bitte dran.»

Klar, dass die Zuschauer über diese Panne nicht erfreut waren. Ihrem Frust verschafften sie auf Twitter Luft:

«HBO Go, du hattest eine Aufgabe»

«Es ist immer sehr ironisch, wenn HBO Go nicht geht»

Der amerikanische Sender konnte das Problem erst nach vier Stunden beheben. Und es war nicht das erste Mal, dass auf dem Kanal nichts mehr ging: Anfang März gab es während der Finalsendung von «True Detective» ähnliche Probleme. CEO Jeff Bewkes versprach den Zuschauern von HBO Go, diesen Problemen auf den Grund zu gehen.

Deine Meinung