3-Satz-Sieg im Final – Premierentitel auf Sand – Belinda Bencic triumphiert in Charleston

Publiziert

3-Satz-Sieg im FinalPremierentitel auf Sand – Belinda Bencic triumphiert in Charleston

Grosser Erfolg für Belinda Bencic. Die Schweizerin gewinnt das WTA-Turnier im US-amerikanischen Charleston und schlägt dabei im Endspiel die Weltnummer 10 Ons Jabeur mit 6:1, 5:7 und 6:3.

von
Adrian Hunziker
Florian Gnägi
1 / 4
Belinda Bencic stand im Final von Charleston. 

Belinda Bencic stand im Final von Charleston. 

Getty Images
Dort traf sie auf die Tunesierin Ons Jabeur.

Dort traf sie auf die Tunesierin Ons Jabeur.

AFP
Die Ostschweizerin befindet sich in Topform. 

Die Ostschweizerin befindet sich in Topform. 

AFP

Darum gehts

  • Belinda Bencic holt den Titel in Charleston.

  • Die Schweizerin schlägt im Endspiel die Tunesierin Ons Jabeur in 3 Sätzen.

  • Damit kann Bencic erstmals ein WTA-Turnier auf Sand für sich entscheiden.

Im Oktober 2019 gewann Belinda Bencic (WTA 21) zuletzt ein Turnier auf der WTA-Tour. Damals gewann sie in Moskau auf Hardcourt. Einen Titel auf Sand hat die Ostschweizerin im Einzel noch nie gewonnen. Nun schickte sich die 25-Jährige im US-amerikanischen Charleston an, auch diese Scharte in ihrer Karriere auszuwetzen. «Ich bin glücklich, ist dieser Moment gekommen. Ich habe nicht daran geglaubt, dass er eintrifft», sagte Bencic zu ihrer Endspielpremiere auf Sand.

Bencic beweist Nervenstärke

Im Final traf sie auf die Tunesierin Ons Jabeur (WTA 10) und startete dabei optimal in die Partie. Gleich mit 6:1 schnappte sich die Schweizerin den ersten Satz, wobei sie ihrer Gegnerin gleich zweimal den Aufschlag abnehmen konnte.

Im zweiten Durchgang verlief das Match dann ausgeglichener. Bencic kassierte im ersten Service-Game das Break, schaffte aber sogleich das Rebreak. Dann konnte sie ein 2:4-Rückstand wieder wettmachen, verlor  Satz Nummer 2 schliesslich aber mit 5:7. Den dritten Durchgang holte die kampfstarke Schweizerin dann mit 6:4, wobei sie ihren insgesamt zweiten Matchball der Partie nutzen konnte.

5. Turniertitel für Bencic

Für Bencic ist der Turniergewinn in Charleston der 5. WTA-Titel in ihrer Karriere, ihr erster auf Sand.Davor stand die Schweizerin bei vier Turniersiegen im Einzel – drei auf Hardcourt, einer auf Rasen. Nun also der Triumph in South Carolina, ein grosser Erfolg für die 25-Jährige.

Die 27-jährige Jabeur war im Endspiel auf dem Papier die Favoritin gewesen, war sie doch als Nummer 4 im Turnier gesetzt, Bencic an 10.  Die Schweizer Olympiasiegerin von Tokio spielte vor dem Final in Charleston erst einmal gegen Jabeur. In Madrid gewann die Schweizerin im letzten Jahr im Achtelfinal, weil die Tunesierin im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. 

Turniersieg für Hüsler

Einen Erfolg feierte der Schweizer Marc-Andrea Hüsler (ATP 176) in Mexiko City. Der 25-jährige Zürcher gewann dort das Sandplatz-Challenger-Turnier. Im Final setzte er sich gegen den Argentinier Tomas Etcheverry (ATP 106) in zwei Sätzen durch. Dank seines vierten Einzeltitels macht Hüsler auch einen Sprung in der Weltrangliste, er wird sich am Montag um rund 35 Plätze verbessern. (hua)

Deine Meinung

1 Kommentar