Pfarrer schiesst Eigentor: Priester nach «Oranje»-Messe suspendiert
Aktualisiert

Pfarrer schiesst EigentorPriester nach «Oranje»-Messe suspendiert

Paul Vlaar ist Holländer, Priester und Fussballfan. Eine Kombination, die ihm jetzt einigen Ärger eingebracht hat.

von
dhr

«Oranje»-Messe in Obdam: Eigentor eines Priesters

Der katholische Priester ist wegen eines unkonventionellen Gottesdienstes zur Unterstützung der holländischen «Elftal» vor dem WM-Finale vorläufig beurlaubt worden. Dies gab ein Gemeindemitglied am Freitag bekannt. Für die Dauer dieser «Besinnungszeit» ist Priester Paul Vlaar seiner priesterlichen Funktionen enthoben worden.

Vlaar trug während der Messe in einer kleinen Kirche im Dorf Obdam nördlich von Amsterdam ein orangefarbenes Messgewand und betätigte sich als Tormann, als ein Gemeindemitglied einen Fussball durch die mit Oranje-Fähnchen geschmückte Kirche kickte. Dieser Gottesdienst «wurde der heiligen Natur der Messe nicht gerecht», rügte ihn jetzt der Bischof von Haarlem, Jozef Punt. Die Bilder des ungewöhnlichen Gottesdienst seien bei Gläubigen im In- und Ausland auf Missfallen gestossen, hiess es laut der flämischen Zeitung «Het Laatste Nieuws» (HLN) aus dem Bistum.

Holland wird von seinen Fans gefeiert

Volle Kirche

«Vielleicht haben wir uns etwas zu sehr von der Oranje-Euphorie hinreissen lassen», sagte der stellvertretende Vorsitzende der Pfarrgemeinde von Obdam, Win Bijman. «Aber es ist ein Teil der Persönlichkeit von Pfarrer Paul, dass er sich diese Art von Enthusiasmus zunutze machen kann, um die Leute zum Kirchgang zu bewegen. Die Kirche hier ist voll und anderswo sind die Kirchen leer», wandte Bijman ein.

F-16 begleitet Hollands Heimreise

Laut «HLN» ist es nicht das erste Mal, das der populäre Priester aufgrund seiner volksnahen Gestaltung der Liturgie vom Bistum gemassregelt wurde. Vorläufig wird er ohnehin keinen Anlass mehr dazu haben, in seiner Kirche eine «Oranje»-Messe zu feiern: Die EM in Polen und der Ukraine findet erst in zwei Jahren statt. (dhr/dapd)

Deine Meinung