Bestrafung von Erstklässlern - Primarschule leitet wegen Windel-Bestrafung externe Untersuchung ein
Publiziert

Bestrafung von ErstklässlernPrimarschule leitet wegen Windel-Bestrafung externe Untersuchung ein

Erstklässler und -klässlerinnen, die in der Primarschule Herrliberg ZH gegen die Regeln verstiessen, mussten eine Windel tragen – das sorgt für Kritik. Nun wurde eine externe Untersuchung initiiert.

von
Michelle Muff

Als erzieherische Massnahme liess eine Lehrerin in Zürich ihre Schüler und Schülerinnen Windeln tragen, wenn diese sich nicht korrekt verhalten hatten. Nun wird eine externe Untersuchung eingeleitet.

20Min

Darum gehts

  • Wie ­Eltern 20 Minuten berichteten, mussten die Erstklässler und -klässlerinnen der Primarschule Herrliberg Windeln anziehen, wenn sie sich nicht korrekt verhalten hatten.

  • Der Lehrerverband Schweiz (LCH) kritisierte das Verhalten sowohl der Lehrperson als auch der Schul­leitung.

  • Nun wird eine externe Untersuchung eingeleitet, welche die Umstände klären soll.

Die ungewöhnliche Bestrafungsmassnahme der Primarschule Herrliberg ZH sorgt für Wirbel: Die Erstklässler und -klässlerinnen mussten Windeln anziehen, wenn sie sich nicht korrekt verhalten hatten. Nachdem sich besorgte Eltern bei 20 Minuten meldeten, initiiert die Schulpflege nun eine externe Untersuchung «bei der die Umstände abgeklärt werden», sagt die Schulpräsidentin von Herrliberg Marion Bartels auf Anfrage. Unter anderem soll geklärt werden, ob die Windeln von den Schülern und Schülerinnen freiwillig angezogen wurden oder nicht: «Es gibt hierzu gegensätzliche Angaben, auch von betroffenen Eltern.»

Sobald die Untersuchung abgeschlossen sei, würde die Schulpflege, gestützt auf die Erkenntnisse, über allfällige Massnahmen entscheiden.. «Zu diesen kann man aktuell noch nichts sagen», sagt Bartels. Sie sei im Dialog mit den Eltern. Diese seien in einem Schreiben zu den Vorwürfen informiert worden, wo auch erwähnt worden sei, «dass man die Umstände bedauert.» Lehrerin C. selbst wollte sich gegenüber 20 Minuten nicht äussern.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

39 Kommentare