27.12.2016 19:07

Brrrrr!Prinz George trotzt dem Winter in kurzen Hosen

Der britische Dresscode ist erbarmungslos — das bekommen vor allem die nackten Beinchen von Prinz George zu spüren.

von
kle
1 / 11
Prinz George erschien am 25. Dezember 2016 zur traditionellen Weihnachtsmesse im englischen Norfolk in kurzen Hosen ...

Prinz George erschien am 25. Dezember 2016 zur traditionellen Weihnachtsmesse im englischen Norfolk in kurzen Hosen ...

epa/str
... wie er sie immer trägt.

... wie er sie immer trägt.

epa/str
Denn egal ob Sommer oder Winter, in England werden Jungs, bis sie acht Jahre alt sind, alle so gekleidet. Zumindest wenn sie wie George zur Oberschicht gehören.

Denn egal ob Sommer oder Winter, in England werden Jungs, bis sie acht Jahre alt sind, alle so gekleidet. Zumindest wenn sie wie George zur Oberschicht gehören.

Andrew Matthews

Es war richtig kalt draussen, und dennoch zeigte sich Prinz George (3) beim traditionellen Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag im englischen Norfolk tapfer in Shorts. Denn egal, ob warm oder kalt, der strenge britische Dresscode muss eingehalten werden.

«In England tragen Jungs kurze Hosen, bis sie acht Jahre alt sind», erklärte kürzlich die Chefredaktorin des «Majesty»-Magazins, Ingrid Seward. Der Grund für diese Kleidungsregel liegt in einer alten Tradition. Wer zur Oberschicht gehört – also auch Klein-George – trägt kurze Hosen. Wer gesellschaftlich zur Mittelschicht gehört, greift zu langen Hosen. Jeansträger schliesslich gehören zur Unterschicht.

Ingrid Seward fügte hinzu: «Es wird als sehr spiessig angesehen, wenn ein Junge lange Hosen trägt, solange er noch klein ist.» Der Vater von George, Prinz William, hat seine Shorts offenbar bis zu seinem neunten Lebensjahr getragen. Heutzutage aber tragen nicht nur Prinz George und die Oberschicht kurze Hosen – in England gehört zu vielen Schuluniformen das Tragen von Bermudas mit Kniestrümpfen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.