Zum Tod von Königin Elizabeth II.: Grabstätte der Queen ab 29. September für Besucher zugänglich

Zum Tod von Königin Elizabeth II.Grabstätte der Queen ab 29. September für Besucher zugänglich

Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Ihr Sohn Charles ist nun König. Mit dem Tod der Queen geht eine Ära zu Ende. Alle News dazu findest du hier.

von
Newsdesk

Das Wichtigste im Überblick:

  • Am Donnerstag vor einer Woche gab der Buckingham-Palast bekannt, dass Queen Elizabeth II im Alter von 96 Jahren friedlich starb.

  • Zwei Tage später wurde ihr ältester Sohn Charles offiziell und feierlich als König ausgerufen.

  • Es folgt noch eine Krönung – der Termin dafür ist noch offen.

  • William, bislang offiziell Herzog von Cambridge, hat nun den Titel Prinz von Wales, den der Thronfolger üblicherweise trägt.

  • Für Montag, dem 19. September, sind ein Staatsakt in der Westminster Abbey mit rund 2000 Gästen und die Beerdigung der Queen in Windsor Castle bei London geplant.

Deine Meinung

Donnerstag, 22.09.2022
01:15

Grabstätte der Queen ab 29. September für Besucher offen

Die Grabstätte von Queen Elizabeth II auf Schloss Windsor ist vom 29. September an für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Dann öffnet die royale Residenz westlich von London nach der königlichen Trauerzeit und dem Staatsbegräbnis wieder ihre Türen für die Öffentlichkeit. Die Queen war am 8. September gestorben und am Montagabend in einer privaten Zeremonie an der Seite ihres Ehemanns Prinz Philip in einer kleinen Seitenkapelle der St.-Georges-Kapelle auf dem Schlossgelände beigesetzt worden.

In dieser König-George-VI.-Gedenkkapelle wurde mittlerweile eine neue Grabplatte eingesetzt, wie der Palast mitteilte. Die Inschrift umfasse nun die Namen und Lebensdaten der Queen, ihrer Eltern und ihres Ehemanns. Dazu prangt das Zeichen des Hosenbandordens auf dem Stein, in dem alle vier Royals Mitglieder waren. (DPA)

Mittwoch, 21.09.2022
12:04

Dänemarks Königin hat Corona

Dänemarks Königin Margrethe II. ist nach der Rückkehr vom Staatsbegräbnis für die Queen in London positiv auf das Coronavirus getestet worden. Trotz ihrer dreifachen Impfung und einer Ansteckung mit dem Virus im Februar sei der Test am Dienstagabend positiv ausgefallen, alle Termine für diese Woche seien abgesagt worden, teilte der Königspalast am Mittwoch mit. Wie es der 82-jährigen Monarchin geht, blieb zunächst offen.

Seit dem Tod ihrer entfernten Cousine ist Margrethe II. das am längsten amtierende gekrönte Staatsoberhaupt in Europa. Sie bestieg den Thron vor mehr als fünf Jahrzehnten am 14. Januar 1972. (DPA)

Königin Margrethe II. (links) hat Corona.

Königin Margrethe II. (links) hat Corona.

Getty Images/Jeff J Mitchell
Montag, 19.09.2022
19:01

Prinz William und Prinzessin Kate melden sich

Auf Twitter haben der Prinz und die Prinzessin von Wales sich zum ersten Mal nach dem Begräbnis gemeldet. William und Kate schreiben: «Adieu an eine Königin, eine Mutter, eine Grossmutter und eine Urgrossmutter. (fos)

15:50

Sarg der Queen in Königliche Gruft in St. George’s hinabgelassen

Nach der Trauerfeier in der St. George’s Chapel auf Schloss Windsor ist der Sarg der Queen in die Königliche Gruft hinabgelassen worden. Damit endete am Montagabend der öffentliche Teil des Staatsbegräbnisses für Elizabeth II., die am 8. September mit 96 Jahren gestorben war. Königskrone, Zepter und Reichsapfel, die während des Staatsbegräbnisses auf dem Sarg der Queen gelegen hatten, wurden auf den Altar des Gotteshauses gelegt.

An der Feier in der St. Georgskapelle des Schlosses nahmen rund 800 Gäste teil, darunter neben Mitgliedern der Königsfamilie und Politikern auch ehemalige Mitarbeiter der Queen. Die Beisetzung von Elizabeth II., die 70 Jahre lang britische Königin war, findet um 20.30 Uhr MESZ im engen Kreis der britischen Königsfamilie statt.

Mit ihrer Grablegung in der König-George-VI.-Gedächtniskapelle, einem gesonderten Teil der St. George’s Chapel, wird Elizabeth II. mit ihren Eltern, ihrer Schwester Prinzessin Margaret und ihrem Mann Prinz Philip wieder vereint. (afp)

15:28

Aussegnungsgottesdienst für Queen in Windsor hat begonnen

Nach der Ankunft des Sargs der britischen Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor hat der Aussegnungsgottesdienst für die Monarchin in der St.-Georges-Kapelle begonnen. Der Leichenwagen war zuvor von Hunderten Militärangehörigen und Würdenträgern auf der letzten Etappe in das Schloss geleitet worden. Im Innenhof hatten sich König Charles III. sowie weitere Mitglieder der Königsfamilie dem Trauerzug angeschlossen. Zu Dudelsack-Klängen wurde der Sarg zur Kirche geleitet.

An dem Gottesdienst sollten neben den Royals vor allem Vertreter der Länder teilnehmen, deren Staatsoberhaupt die Queen war. Später soll Elizabeth II. in einer Seitenkapelle an der Seite ihres im vergangenen Jahres gestorbenen Prinzgemahls Philip sowie ihrer Eltern und Schwester beigesetzt werden. (dpa)

14:35

Corgis der Queen auch dabei

Die Queen ist an ihrer letzten Ruhestätte auf Schloss Windsor angekommen. Mit dabei auch ihre beiden Corgis Muick und Sandy. Diese wurden zusammen mit Prinz Andrew auf Schloss Windsor gesichtet. (afp)

14:23

Ankunft an letzter Ruhestätte

Mit einer feierlichen Prozession haben königliche Gardesoldaten, weitere Militärangehörige und Würdenträger den Leichenwagen mit dem Sarg der Queen auf seinem letzten Stück Weg nach Schloss Windsor geleitet. Entlang der als Long Walk bezeichneten Allee, die schnurgerade auf das Schloss zuführt, hatten sich am Montagnachmittag Tausende Menschen eingefunden, um Elizabeth II. ein letztes Mal in ihrer Stadt zu empfangen.

Im Innenhof des Schlosses wollten sich Mitglieder der Royal Family dem Trauerzug anschliessen, der in der St.-Georges-Kapelle auf dem weitläufigen Schlossgelände enden sollte. Nach einem Aussegnungsgottesdienst soll Elizabeth II. in einer Seitenkapelle dieser Kirche ihre letzte Ruhestätte finden. (dpa)

12:49

Sarg der Queen auf dem Weg nach Windsor

Der Leichenwagen mit dem Sarg der verstorbenen britischen Königin Elizabeth II. hat seinen Weg nach Windsor angetreten. Für die Londoner, die am Montag zu Hunderttausenden auf die Strassen kamen, um ihrer Queen die letzte Ehre zu erweisen, ist es ein Abschied für immer. Viele winkten und applaudierten, als der Leichenwagen an ihnen vorbeifuhr.

Dem königlichen Leichenwagen folgten Queen-Tochter Prinzessin Anne und ihr Mann Timothy Laurence im Konvoi. König Charles III., Königsgemahlin Camilla und weitere Royals hatten die Queen zuvor gemeinsam mit Hunderten Militärangehörigen am Wellington Arch nach einer Prozession durch die Strassen der Hauptstadt verabschiedet.

In Windsor soll die Queen nach einem weiterem Trauerzug und einem Aussegnungsgottesdienst in der St.-Georges-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor im Beisein ihrer Familie beigesetzt werden. (dpa)

12:47

Sarg der Queen zum Wellington Arch gefahren

In London ist der Sarg der verstorbenen Königin Elizabeth II. in einer feierlichen Prozession zum Triumphbogen Wellington Arch gebracht worden. 142 Marinesoldaten zogen den Sarg am Montagmittag nach der Trauerfeier in der Westminster Abbey auf einer Kanonenlafette zu dem Triumphbogen am Hyde Park. (afp)

12:23

Trauerzug zieht an Buckingham-Palast vorbei

Die Prozession mit dem Sarg der britischen Königin Elizabeth II. ist am Buckingham-Palast vorbeigezogen. Gardesoldaten und Mitarbeiter ihrer früheren Hauptresidenz hatten sich im Vorhof des Schlosses versammelt, um der Königin die letzte Ehre zu erweisen.

12:16

Glockenschläge und Kanonendonner

Der Trauerzug für die britische Königin Elizabeth II. am Montag ist von Glockenschlägen des Wahrzeichens Big Ben und Kanonenschüssen begleitet worden.

11:43

Trauerprozession zieht durch London

Der Sarg von Queen Elizabeth II ist am Montag auf einer Lafette von der Westminster Abbey in Richtung ihres letzten Ruheplatzes gebracht worden. Begleitet von Salutschüssen und den Glockenschlägen des Big Ben zog die Prozession durch die Hauptstadt London. König Charles III. und andere ranghohe Mitglieder des Königshauses marschierten hinter dem Sarg zum Wellington Arch an der Hyde Park Corner. Von dort sollte der Sarg in einem Leichenwagen nach Windsor gebracht werden, wo die Königin an der Seite ihres im vergangenen Jahr gestorbenen Ehemannes Prinz Philip beigesetzt werden sollte. Zehntausende Menschen säumen die Strecke. (DPA)

Christopher Furlong/Getty
11:42

Persönliche Nachricht auf dem Sarg

König Charles III. hat einen persönlichen Brief an seine gestorbene Mutter in den Kranz auf dem Sarg gesteckt. Darauf steht: «In liebevoller und treuer Erinnerung. Charles R.» Das «R.» steht für Rex, das lateinische Wort für «König». (DPA)

AFP
11:26

Letzte Reise hat begonnen

Der Trauerzug mit dem Sarg der gestorbenen britischen Königin Elizabeth II. hat sich nach dem Gottesdienst in der Westminster Abbey in Richtung Wellington Arch in Bewegung gesetzt. Hunderttausende säumten die Strassen der britischen Hauptstadt, um einen letzten Blick auf den Sarg und die Royal Family zu werfen. (DPA)

11:20

Polizist kollabiert

Während der Trauerfeier ist ein Polizist in London kollabiert, wie Bilder zeigen. Bereits am Donnerstag ist ein Wachmann am Sarg von Queen Elizabeth II. in der Londoner Westminster Hall zusammengebrochen. Über den Gesundheitszustand des Polizisten ist nichts bekannt. (fur)

AFP
11:10

Trauergottesdienst beendet

Der Trauergottesdienst für die gestorbene britische Königin Elizabeth II. ist zu Ende gegangen. Abschluss der rund einstündigen Zeremonie in der Westminster Abbey bildeten neben einem zweiminütigen Schweigen und dem Signal «The Last Post», die Nationalhymne und das Stück «Sleep, dearie, sleep», das vom Dudelsackpfeifer der Queen vorgetragen wurde.

Der Sarg der Königin sollte von der Westminster Abbey anschliessend in Begleitung wichtiger Royals sowie Hunderter Militärangehöriger in einer Prozession zum Wellington Arch gebracht werden. An den Strassen der Route hatten sich bereits Stunden vorher Hunderttausende Menschen versammelt, um ihrer Königin die letzte Ehre zu erweisen. (DPA)

AFP
11:00

Queen gewürdigt

Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, hat die britische Königin Elizabeth II. in der Trauerfeier in der Westminster Abbey als hingebungsvolles Staatsoberhaupt gewürdigt. In seiner Predigt bei dem Staatsbegräbnis sagte Welby mit Blick auf die Queen: «In jedem Fall werden die, die dienen, geliebt werden und in Erinnerung bleiben, wenn die, die sich an Macht und Privilegien klammern, vergessen sind. Sie war fröhlich, für so viele da und hat eine Vielzahl von Leben berührt.» (DPA)

AFP
10:31

Prinz Andrew und Prinz Harry in zivil

Prinz Andrew und Prinz Harry sind wie erwartet nicht in Uniform zum Staatsbegräbnis für die Queen gekommen. Dabei waren beide im Militäreinsatz – Andrew im Falklandkrieg und Harry in Afghanistan. Allerdings sind sie keine aktiven Mitglieder der Royal Family mehr: Queen-Sohn Andrew wegen seiner Verwicklung in den Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein, und Enkel Harry hatte seine royalen Pflichten freiwillig aufgegeben. Beide Männer trugen am Montag ihre Medaillen und Cutaway, den Anzug für solche Anlässe. Bei der Totenwache in der Westminster Hall waren beide zuvor ausnahmsweise in Uniform erschienen. (DPA)

Getty Images
10:24

Royals kämpfen mit den Tränen

Beim Einzug des Sarges von Queen Elizabeth und der königlichen Prozession stand der royalen Familie die Trauer ins Gesicht geschrieben. Besonders deutlich wurde es bei Prinz William und Andrew. (fur)

10:23

Sarg der Queen

Der Sarg von Queen Elizabeth II wurde Berichten zufolge bereits vor 30 Jahren hergestellt. Er ist aus britischer Eiche und von innen mit Blei ausgekleidet und deshalb extrem schwer, wie mehrere britische Medien berichteten. Die Auskleidung mit Blei sei eine royale Tradition, weil dadurch verhindert werde, dass Feuchtigkeit eindringt – und der Leichnam so länger konserviert wird. (DPA)

Getty Images
387 Kommentare