Aktualisiert 17.01.2019 22:18

Ehemann der QueenPrinz Philip muss nach Unfall ins Röhrchen blasen

Prinz Philip (97) ist am Donnerstag mit einem Auto verunfallt. Er wurde jedoch nicht verletzt, wie der Buckingham-Palast mitteilte.

von
vro
1 / 5
Prinz Philip hat am Donnerstag, 17. Januar 2019, einen Autounfall unverletzt überstanden.

Prinz Philip hat am Donnerstag, 17. Januar 2019, einen Autounfall unverletzt überstanden.

AFP/Leon Neal
Der 97-Jährige habe selbst am Steuer gesessen.

Der 97-Jährige habe selbst am Steuer gesessen.

epa/Neil Hall
Philip ist der Ehemann von Königin Elizabeth II.

Philip ist der Ehemann von Königin Elizabeth II.

AFP/Alastair Grant

Prinz Philip ist in England mit einem Auto verunfallt. Der 97-jährige Ehemann von Königin Elizabeth II. habe am Donnerstagnachmittag selbst am Steuer gesessen, teilte der Buckingham-Palast in London mit.

Philip erlitt bei dem Unfall mit einem anderen Fahrzeug in der Nähe des Landsitzes Sandringham keine Verletzungen, wie eine Palastsprecherin bestätigte. Sicherheitshalber habe er einen Arzt konsultiert. Dieser habe bestätigt, dass der Prinz nicht verletzt sei.

Beide Fahrer mussten Alkoholtest machen

Nach Angaben der Polizei wurden zwei Insassen in einem der beiden Fahrzeuge leicht verletzt. Die BBC berichtete, der Geländewagen des Prinzen sei umgekippt, als er von einer Seitenstrasse auf eine Hauptstrasse fuhr und dort mit einem anderen Fahrzeug kollidiert. Augenzeugen schilderten dem Sender, wie sie dem Prinzen aus dem Wagen halfen. Philip sei bei Bewusstsein gewesen, «aber sehr, sehr geschockt und aufgewühlt».

Beide Fahrer der involvierten Autos – also auch Prinz Philip – hätten routinemässig einen Atemalkoholtest machen müssen, schreibt Sky News. Gemäss der Polizei seien beide negativ gewesen.

Fahrzeug liegt auf der Seite

Dem britischen Nachrichtensender Sky News zufolge soll es sich um einen «kleineren Zusammenstoss» gehandelt haben. Auf Fotos war ein auf der Seite liegendes Fahrzeug zu sehen. Dabei soll es sich laut Sky News um Philips Auto handeln. Ein anderer Wagen stand am Strassenrand.

Das britische Königspaar verbringt die Zeit um den Jahreswechsel traditionell in Sandringham, in der ostenglischen Grafschaft Norfolk. Dort feiern die Royals auch Weihnachten und Neujahr. Die beiden sind für ihr hohes Alter sehr rüstig. Im vergangenen Herbst wurden sie beim gemeinsamen Ausritt beobachtet: sie hoch zu Pferde und er auf dem Kutschbock. (vro/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.