Prinz William war in Britney Spears verliebt und wollte sie daten
Publiziert

«Wir haben uns E-Mails geschrieben» Prinz William war in Britney Spears verliebt und wollte sie daten

In den Nullerjahren soll der junge Royal sein Interesse an der Pop-Prinzessin bekundet haben. Biograf Christopher Andersen berichtet nun, dass die beiden sogar miteinander telefonierten.

von
Saskia Sutter
1 / 10
Prinz William soll früher einmal in Pop-Ikone Britney Spears verliebt gewesen sein. 

Prinz William soll früher einmal in Pop-Ikone Britney Spears verliebt gewesen sein.

imago images/i Images
Das berichtet der royale Biograf Christian Andersen in seinem neuesten Buch. Heute ist William schon seit zehn Jahren mit seiner Kate (39) verheiratet. 

Das berichtet der royale Biograf Christian Andersen in seinem neuesten Buch. Heute ist William schon seit zehn Jahren mit seiner Kate (39) verheiratet.

imago images/Cover-Images
2001 lernten sich Kate und William an der Universität St. Andrews in Schottland kennen und lieben.

2001 lernten sich Kate und William an der Universität St. Andrews in Schottland kennen und lieben.

AFP

Darum gehts

  • In seinem neuen Buch spricht Biograf und Royal-Experte Christopher Andersen unter anderem über die Jugend von Prinz William (39).

  • Demnach soll der Royal in seinen jungen Jahren ein Auge auf Britney Spears (40) geworfen und sogar mit ihr telefoniert haben.

  • Auch die Pop-Ikone bestätigte dies in einem Interview im Jahr 2002.

Vor seiner Ehe mit Herzogin Kate (39) sorgte eine ganz bestimmte Frau bei Prinz William für Herzflattern – und zwar Pop-Ikone Britney Spears. Das berichtet zumindest der Biograf Christopher Andersen in seinem neuesten Buch «Brothers and Wives: Inside the Private Lives of William, Kate, Harry, and Meghan». Demnach soll der heute 39-jährige Herzog von Cambridge in seinen Teenager-Jahren ein Auge auf die Pop-Prinzessin geworfen und sogar versucht haben, mit ihr in Kontakt zu treten.

In einem Interview mit der Zeitschrift «Us Weekly» berichtete Andersen, dass William und Britney geflirtet haben, als beide noch jung waren. Ihre Beziehung habe aber lediglich online und am Telefon stattgefunden. Weiter plauderte er aus, dass der Prinz eine «ähnliche Cyber-Beziehung» mit dem Model Lauren Bush gehabt haben soll. Diese Liebe wäre irgendwann politisch interessant geworden: Die 37-Jährige ist nämlich die Nichte des damaligen US-Präsidenten George W. Bush (75).

Ein Treffen sei nie zustande gekommen

Obwohl William und Britney damals in regelmässigem Kontakt standen, sei es zwischen den beiden laut dem Biografen jedoch nie ernst geworden. «Sie haben telefoniert, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass es die beiden jemals geschafft haben, sich live zu sehen», so Anderson.

Dass es sich bei der Cyber-Beziehung zwischen dem Popstar und dem Royal nur um ein Gerücht handelt, dementierte Britney übrigens schon 2002 in einem Interview mit ITV. Dort erzählte die heute 40-Jährige, sie und Prinz William hätten «eine Weile lang miteinander via E-Mail geschrieben. Eigentlich wollten wir uns mal treffen, aber es ist nie zustande gekommen.»

So fanden beide ihr Glück

Glück im Unglück, denn 2001 lernte William die damalige Kate Middleton während des Studiums an der St. Andrews Universität in Schottland kennen und lieben. Als sich der Prinz von der Beziehung eingeengt fühlte, trennte sich das Paar 2004. Beide stürzten sich in Liebesabenteuer, doch fanden 2006 wieder zueinander. 2010 folgte die Verlobung und am 29. April 2011 heirateten Prinz William und Herzogin Kate in der Westminster Abbey in London. Mittlerweile haben die beiden drei Kinder: Prinz George (8), Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3).

Nach turbulenten Beziehungen fand auch Britney in Fitnesstrainer Sam Asghari ihr Liebesglück. Mit dem 27-Jährigen ist die Sängerin auch seit diesem Jahr verlobt.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

13 Kommentare