Hoher Besuch: Prinzessin von Thailand in Zürich
Aktualisiert

Hoher BesuchPrinzessin von Thailand in Zürich

Prinzessin Ubonrat von Thailand weilte am Mittwoch in Zürich und stellte ihren Film vor. 20 Minuten hat sie getroffen.

von
David Torcasso

Die Tochter des Königs von Thailand stellte gestern ihren Film «Where the Miracle Happens» in Zürich vor. Unter der Bedingung, nicht auf die schwierige politische Situation in ihrem Land angesprochen zu werden, gewährte sie 20 Minuten eine Audienz im Hotel Park Hyatt. In ihrem Filmdrama führte die Prinzessin Regie und spielte auch gleich die Hauptrolle. «Mit dem Film will ich die schönen Landschaften meines Landes zeigen, aber auch die Situation von unterprivilegierten Kindern thematisieren», erzählt die 57-Jährige. In den Schweizer Kinos ist der Film jedoch nicht zu sehen, was sie sehr bedauert, zumal sie in Lausanne, wo ihr Vater einige Jahre gelebt hatte, zur Welt gekommen ist.

Zürich kenne sie nicht so gut. Die Stadt sei ihr aber sofort sehr sympathisch gewesen. «Hier ist alles so sauber, wie sonst nirgendwo auf der Welt», schwärmt sie. Unseren Lebensstil mit all den Regeln findet sie «respektvoll». Zudem fände sie die Zürcher Männer attraktiv, so wie Tennis-Ass Roger Federer etwa. Den Zürichsee habe sie leider nur im Vorbeifahren gesehen, den Vierwaldstättersee kenne sie aber. Mit einem thailändischen TV-Team, das die Serie «The Princess Diary» dreht, besuchte sie gestern Abend noch die Zürcher Altstadt.

Deine Meinung