Aktualisiert 29.10.2007 08:11

«Prison Break» in echt

In einer spektakulären Aktion sind am Sonntag zwei Häftlinge aus einem belgischen Gefängnis entkommen. Die beiden Männer flohen per Helikopter aus der Haftanstalt von Ittre.

Laut belgischen Medienberichten nahmen die Komplizen am späten Nachmittag einen Helikopterpiloten als Geisel und zwangen ihn, in dem Gefängnis 40 Kilometer südlich von Brüssel zu landen.

Dem Piloten misslang jedoch die Landung, und der Helikopter stürzte in den Hof des Gefängnisses, wie der Sender RTBF berichtete. Dabei sei mindestens ein Gefangener schwer verletzt worden.

Die Komplizen nahmen nach der Bruchlandung einen Gefängniswärter als Geisel. Den zwei Gefangenen gelang in dem Chaos und im Schutz der von der Bruchlandung verursachten Rauchwolken die Flucht in einem Auto mit Blaulichtanlage.

Das Fluchtfahrzeug stellten sie rund fünf Kilometer vom Gefängnis entfernt ab. Die Polizei leitete eine Grossfahndung ein.

Einer der beiden Häftlinge ist der wegen mehrerer bewaffneter Angriffe verurteilte 27-jährige Nordine Ben Allal. Dieser floh bereits mehrmals aus Gefängnissen und wird in den belgischen Medien als «Ausbrecherkönig» bezeichnet.

Zuletzt war Ben Allal im August 2004 ausgebrochen, erst ein Jahr später wurde er wieder gefasst. Im Juni diesen Jahres wurde er aus einem Gefängnis in den Ardennen in die Haftanstalt Ittre verlegt. Er hatte zuvor Mitgefangenen von Ausbruchsplänen erzählt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.