Privatspital übernimmt St. Anna
Aktualisiert

Privatspital übernimmt St. Anna

Die Zürcher Privatspitalgruppe Hirslanden übernimmt von der Schwesterngemeinschaft die Luzerner Klinik St. Anna.

Hirslanden baut damit ihre Tätigkeiten in der Zentralschweiz aus und verfügt in der Schweiz neu über 13 Kliniken. Wie Hirslanden und die Schwesterngemeinschaft gestern bekannt gaben, erfolgt die Übernahme auf den 1. Juli.

Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. St. Anna setzte 2004 mit 196 Betten 78,9 Mio. Franken um.

Deine Meinung