Aktualisiert

Interview«Pro Jahr degustiere ich bis zu tausend Flaschen Wein»

Zum 10. Mal ist «Der grosse Westentaschen-Weinkenner» erschienen. Der Autor Ernst Meier verrät, bei welchen Tropfen er schwach wird.

Was bedeutet für Sie Wein?

Ernst Meier: Wein heisst für mich Genuss und gehört zum Essen – wenn es kein Birchermüesli ist. Es macht Spass, den geschmacklich passenden Wein zu finden.

Was muss bei einem Wein stimmen?

Meier: Ein Wein muss seine Herkunft zeigen: Er muss aus Sorten gemacht sein, die für die Region, die Böden und das Klima geeignet sind, und er sollte im Idealfall die Winzerpersönlichkeit erkennen lassen.

Wie entstand die Idee für «Den grossen Westentaschen- Weinkenner»?

Meier: Als ich Wein entdeckte, füllte ich meine Agenda mit klein geschriebenen Wein-Notizen, die ich für meine Freunde kopierte. Als ein Freund für sein Unternehmen eine Weinjahrgangstabelle brauchte, überzeugte ich ihn davon, gleich einen kleinen Taschenweinführer herauszugeben. Alleine hätte ich das nicht geschafft, dazu fehlte mir schlicht die Kohle. Frohen Mutes und mit Euphorie gründete ich darauf den Barrique-Verlag. Die erste Ausgabe 88/89 war nur 78 Seiten dick. Die aktuelle 10. Auflage hat 512 Seiten.

Wie viele Weine degustieren Sie pro Jahr?

Meier: Es sind bis zu 1000 Flaschen. Für den Guide helfen mir Winzer, Sommeliers und Journalisten.

Welche Weinsorten sprechen Sie am meisten an?

Meier: Unter den Weissen sind es der Riesling aus Deutschland, die weissen Burgunder aus Frankreich und der Petite Arvine aus dem Wallis. Bei den Roten liebe ich Pinot noir, der in der Schweiz auch Blauburgunder heisst.

Jan Graber

Ernst Meier’s Weintipps

Weiss: Basa 2004, DO Rueda, Spanien, Bodegas Telmo Rodriguez: Aromatischer Wein aus Verdejo, Sauvignon blanc und Viura – ideal zum Apéro, zu Fisch oder Meeresfrüchten. Flaschenpreis: 13.50 Franken.www.casadelvino.ch

Rot: Pinot Noir Beerli 2004, Ruedi Baumann, Oberhallau SH: Typischer, fruchtiger Vertreter der Sorte – macht auch kühl getrunken (14°) Spass, sogar zu Fisch. Flaschenpreis 13.80 Franken. www.baumannweingut.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.