Aktualisiert 20.04.2007 14:56

FussballProdi will Klubs Börsengang verbieten

Die italienische Regierung um Ministerpräsident Romano Prodi will ihren Fussballklubs künftig einen Börsengang verbieten und plant eine entsprechende Gesetzesänderung.

Sie will damit Kleinanleger schützen, die in den vergangenen Jahren mit grossen Verlusten in die Klubs investierten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.