Produkte aus China werden teurer
Aktualisiert

Produkte aus China werden teurer

Seit die chinesische Landeswährung nicht mehr an den Dollar gebunden ist, kommen vor allem die grossen Detailhandelsketten wie Wal-Mart oder Carrefour unter Druck.

Ihre Geschäfte bauen zu einem grossen Teil auf Billigimporte aus China auf – im speziellen auf Textilien. Das gilt auch für Baumärkte und alle, die mit Produkten «made in China» handeln.

Durch den jetzt stärkeren Yuan verteuern sich Produkte aus China automatisch. Wie gross der Teuerungsschub sein wird, ist noch unklar, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt.

Deine Meinung