Aktualisiert 11.01.2010 19:14

Wissen, was kaufen

Produktetests dank der Krise immer beliebter

Die Katze im Sack kaufen, das war gestern: Heute informiert man sich im Internet. Das Nachsehen haben die Fachgeschäfte.

von
Dajan Roman

In Zeiten steigender Arbeitslosigkeit wollen die Leute genau wissen, was sie für ihr Geld bekommen. Besonders gefragt sind Degustationstests von Lebensmitteln und Qualitätstests von Unterhaltungselektronik. «Viele Konsumenten konsultieren solche Tests und kaufen dann online oder im Discounter günstig ein, statt einer Beratung im Fachgeschäft zu vertrauen», sagt Urs P. Gasche, früherer «Kassensturz»-Leiter. Ein «komplizierter Labelsalat» und das «verwirrende Kleingedruckte» seien weitere Gründe für die Beliebtheit solcher Tests. Bei Testbeste.ch haben 2009 beispielsweise über 412 000 Besucher nach Testsiegern gesucht, 2008 waren es noch 194 000.

Während über die Festtage die besten Orangensäfte, Chips und Süssweine im Vordergrund standen, waren es über das ganze Jahr vor allem Kameras und Tvs. «Ist der Preis wichtig, geht der Trend Richtung Internet, vor allem bei technisch versierten Konsumenten», bestätigt René Mosbacher, Chefredaktor des Fachmagazins «HomeElectronic». Das gelte sowohl für die Informationsbeschaffung als auch für den Kauf. «Bei hochwertigen Produkten hingegen stehen Tests in Zeitschriften und die Beratung im Fachhandel im Vordergrund.» Aber: «Auch der Fachhandel muss den Schritt ins Internet machen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.