Adelboden: Profitiert Kranjska Gora vom Abbruch?
Aktualisiert

AdelbodenProfitiert Kranjska Gora vom Abbruch?

Der abgebrochene Riesenslalom von Adelboden könnte nun in Kranjska Gora nachgeholt werden. In Slowenien findet am 30. Januar bereits ein Riesenslalom statt.

von
pbt/mfr

Den Organisatoren in Adelboden (Budget 3,7 Millionen Franken) reisst die Absage ein Loch von 300 000 bis 400 000 Franken in die Kasse. «Genau lässt sich der Betrag noch nicht beziffern», hielt OK-Präsident Peter Willen fest. Die Veranstalter sind indes gegen solche Ausfälle versichert.

Weil der Ski-Tross diese Woche sowieso im Berner Oberland bleibt und nach Wengen reist, kam die Idee auf, das Rennen auf heute Montag zu verschieben. Die Idee wurde indes schnell verworfen. Die logistischen Hürden wären zu hoch gewesen. Auch die Fernsehanstalten winkten ab.

Zudem wurde das erste Training der Lauberhorn-Abfahrt von Mittwoch auf Dienstag vorverschoben. Auch in Wengen sind die Wetterprognosen ungünstig. Geplant sind eine Super-Kombination (Freitag), eine Abfahrt (Samstag) und ein Slalom (Sonntag). (pbt/mfr/20 Minuten)

Deine Meinung