Aktualisiert 12.12.2006 22:10

Programm handelt mit Wertpapieren

Die Nachrichtenagentur Reuters bringt diese Woche ein Programm auf den Markt, das eigenständig Nachrichten sucht, liest, auswertet und hinterher entsprechende Wertpapiere handelt.

Der Vorteil: Der Computer arbeitet rund um die Uhr, ist schnell, kostengünstig und macht wenig Fehler. Reuters glaubt, dass in den kommenden Jahren die Automatisierung fürs Börsengeschäft immer wichtiger wird. Schon heute würden 60 Prozent der Umsätze von Computern erledigt, sagen Börsenhändler in New York.

Die beiden Grossbanken UBS und Credit Suisse wollen nicht kommentieren, ob das Angebot von Reuters für sie eine Option ist. Beide sind aber der Meinung, dass das Gefühl und die Markterfahrung eines Händlers weiterhin zählen und der Computer den Händler nicht vollständig ersetzen kann.

(gal)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.