Aktualisiert 05.03.2008 12:54

Promi schlägt sich, Promi verträgt sich

Selbst Promibeziehungen sind manchmal wie das ganz normale Leben - mit allen Ecken und Kanten. Obwohl Fussballer Ashley Cole seine bildschöne Frau betrogen hat, gibt Sängerin Cheryl ihm noch mal eine Chance.

Die Geschichte von Ashley und Cheryl Cole hat zu Beginn dieses Jahres Züge einer klassischen Tragödie(20minuten.ch berichtete). Da wäre der stolze, im ganzen Land geliebte Held (Ashley), dessen Gattin - Verzeihung: WAG - nicht nur eine (Schönheits-)Königin ist, sondern als Sängerin der Band «Girls Aloud» auch noch sehr erfolgreich. In diese märchenhafte Konstellation bricht nun die «böse» Friseurin ein.

Aimee Walton und Ashley Cole verbringen eine Nacht miteinander. Danach ist ihr Gewissen derart belastet, dass sie sich nicht anders zu helfen weiss, als es bei der «Sun» zu erleichtern. Die Hofberichterstatter melden den Betrug Ende Januar: Der 22-Jährigen soll gar Geld für eine mögliche Abtreibung angeboten worden sein. Fakt ist: Seitdem herrschte Ärger im Paradies: Die brave Cheryl schickte den sündigen Gatten zum Teufel.

Die klassische Tragödie würde wohl so enden, dass sich Ashley das Leben nimmt und Cheryl daraufhin feststellt, dass eigentlich gar nichts war. Aber in England ist es anders zugegangen: Statt auf eine Tragödie läuft alles auf ein Happyend hinaus. Der Grund: «Sie liebt ihn immer noch, so einfach ist das.»

Freunde des Paares sagten der «Sun»: «Egal wie sehr sie versucht, sich davon zu überzeugen, ihn zu verlassen – sie bringt es nicht fertig. Cheryl hat Ashley gesagt, dass sie ihn zurücknimmt. Aber sie sagte auch, dass sich etwas ändern muss. Sie hat lange überlegt, was sie tun soll. Asley kann die Nächte mit seinen Kumpels jetzt vergessen.»

Ein Hemmschuh ist noch, dass die 24-Jährige die Reaktionen der Öffentlichkeit fürchtet: Was sagen die Leute dazu, dass sie dem drei Jahre älteren Fussballer verzeiht? «Es war peinlich für sie, weil sie vor der Heirat so zuversichtlich war, was einen Betrug angeht.» Keine Sorge, Ashley. Ihr Stars seid nur Menschen, deshalb wissen wir: Promi schlägt sich, Promi verträgt sich.

(phi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.