China: Prominenter chinesischer Dissident verhaftet
Aktualisiert

ChinaProminenter chinesischer Dissident verhaftet

Der vor sechs Monaten festgenommene chinesische Schriftsteller und Bürgerrechtler Liu Xiaobo ist nun auch offiziell in Haft. Der 53-Jährige sei wegen «Aufwiegelung zum Sturz der Regierung und des sozialistischen Systems» verhaftet worden.

Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufugung auf die Polizei. Liu war im Dezember zum 60. Jahrestag der Menschenrechtserklärung festgenommen worden, nachdem er und rund 300 weitere Dissidenten in ihrer im Internet verbreiteten 'Charta 2008' zu mehr Demokratie aufgerufen hatten.

Offiziell stand er seitdem unter «Hausarrest», doch Freunde vermuteten, dass er von der Polizei in einem Hotel am Stadtrand von Peking festgehalten wurde.

Liu sitzt nicht das erste Mal in Haft. Nach der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung vor rund 20 Jahren kam er für zwei Jahre ins Gefängnis, Mitte der 1990er Jahre musste er für drei weitere Jahr drei weitere Jahr

(sda)

Deine Meinung