Ice Bucket Challenge: Promis machen sich nass für den guten Zweck
Aktualisiert

Ice Bucket ChallengePromis machen sich nass für den guten Zweck

Im Internet macht die Ice Bucket Challenge die Runde. Der eiskalte Spass hat einen ernsten Hintergrund: Mit der Aktion soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht werden.

von
fee

Mark Zuckerberg hat es getan, genauso wie Bill Gates. Auch Justin Bieber, Selena Gomez und Justin Timberlake kippten sich schon vor laufender Kamera einen Kübel Eiswasser über den Kopf – und das für einen guten Zweck. Denn das Ziel der nasskalten Aktion ist nobel. Es soll auf die degenerative Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) aufmerksam gemacht und Spenden für die Erforschung möglicher Therapien gesammelt werden. Eine Heilung ist bislang unmöglich. Auch aufhalten lässt sich die Erkrankung nicht. Die Ursachen sind unbekannt.

Wer an ihr leidet, erlebt den langsamen Verfall seines Körpers bei vollem Bewusstsein mit. Zunächst äussert sich ALS durch Ungeschicklichkeiten wie etwa häufiges Stolpern oder Hinfallen. Auch Probleme beim Halten von Dingen gehören zu den ersten Symptomen. Der Grund: Die Verbindung zwischen den Nervenzellen und den Muskeln gehen kaputt, die Muskeln bekommen keine oder zu wenig Signale aus dem Gehirn und können nicht mehr richtig gesteuert werden. Hände, Arme und Beine sind häufig zuerst betroffen, dann kommt die Stimme, später die Atemmuskulatur und der Schluckreflex.

Dabei kann die Krankheit ganz unterschiedlich verlaufen: Der Maler Jörg Immendorff starb 2007 zehn Jahre nach der Diagnose. Der britische Physiker Stephen Hawking lebt seit Jahrzehnten damit. Doch egal wie lange die Erkrankung sich hinzieht: Die Betroffenen erleben ihren Körper als Gefängnis. Grund genug also, die Forschung zu unterstützen – so wie es die Promis tun:

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg macht mit – und nominiert unter anderem Bill Gates. (Video: Youtube/Sova Ponta)

Der sagt natürlich auch nicht Nein. (Video: Youtube/thegatesnotes)

Auch Popstar Justin Timberlake macht sich stark für die gute Sache. (Video: Youtube/Bella Carter)

Deine Meinung