Aktualisiert 18.05.2008 22:44

Promis verkaufen Klamotten

Die zweite Swiss-Promi-Secondhand-Kleiderbörse von Suzanne Klee fand diesmal im Foyer des Palais X-tra statt.

Prominente wie Nadja Schildknecht, Vera Dillier, Sandra Studer oder Gilles Tschudi hatten für die Börse ihren Kleiderschrank aussortiert und sich von einigen Stücken getrennt. «Promis haben generell zu viele Klamotten oder ändern plötzlich ihren Kleiderstil. Dann geben sie mir die Kleider zum Verkauf», sagt Suzanne Klee. Pro Tag setze die zweitägige Börse damit zwischen 8000 bis 10  000 Franken um. An den Bügeln und Ständern fanden sich viele Kleider von Edel-Designern. Gestern waren auch einige Promis, darunter Vera Dillier und Nadia Brönimann, selbst anwesend. Der Andrang von Schnäppchenjägern hielt sich jedoch in Grenzen. Ein Teil des Erlöses fliesst an die Stiftung für Kinder in der Schweiz.

dt

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.