Aktualisiert 07.09.2005 07:05

Proteste gegen Preiserhöhungen auf Jamaika

Bei Protesten gegen Preiserhöhungen bei Strom und Wasser sind auf Jamaika mehr als 20 Personen festgenommen worden.

Die Polizei setzte am Dienstag Tränengas ein, um mehrere Strassenblockaden aufzulösen. Bei der Räumung einer Blockade in der Hauptstadt Kingston wurde ein Polizist beschossen und verletzt.

Die Proteste werden von der Opposition unterstützt, die Ministerpräsident P.J. Patterson vorwirft, dass die Preiserhöhungen bei Strom, Wasser und im öffentlichen Nahverkehr vor allem die Armen auf der Karibikinsel belasteten.

«Die Jamaikaner sind jetzt ärmer, als sie es 1999 waren», sagte Oppositionsführer Bruce Golding mit Blick auf massive Proteste gegen die Erhöhung der Benzinsteuer.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.