Verwirrt in New York: Protestler hängt vier Stunden über dem Hudson
Aktualisiert

Verwirrt in New YorkProtestler hängt vier Stunden über dem Hudson

Ein Demonstrant baumelte am Montag mehrere Stunden von einer Brücke in New York. Der verzweifelte Mann wollte nur das zurück haben, was er im Jahr 2008 verloren hatte.

von
kle

Michael Davitt liess gegen 10.30 Uhr morgens eine Strickleiter von der Tappan-Zee-Brücke über den Hudson River in New York herab und kletterte hinunter. Halbnackt und an einem Sicherheitsgurt befestigt, baumelte der Mann mit einem schwer leserlichen Schild 23 Meter unter der Brücke.

Die Polizei von Rockland County versuchte mit dem Demonstrant Kontakt aufzunehmen – erfolglos. Auch verschiedene Nachrichtensender liessen ihre Helikopter um ihn kreisen, um herauszufinden, was der verwirrte Protestler forderte. Einzig die Wörter «Rockland gesetzliche Absicherung Vergeltung» waren erkennbar.

Davitt kämpft seit 2008 um seinen Job

Nach drei Stunden wusste Sheriff James Kralik, worum es ging. Offenbar hatte Michael Davitt im Jahr 2008 seine Stelle verloren. Wie ein Sprecher der Gemeindeverwaltung Rockland später dem Nachrichtensender CNN erzählte, sei Davitt, ein ehemaliger Berater zum Thema Drogenmissbrauch, «nicht imstande gewesen, einfache Aufträge zu erfüllen.»

Nach seiner Entlassung protestierte Davitt mehrmals vor dem Regierungsgebäude in Rockland und nahm oft an den offenen Veranstaltungen teil, an denen er gegen seinen Rauswurf protestierte. «Er wurde dann immer sehr laut», erinnert sich Connie Coker, ein Mitglied des Gemeinderats. In letzter Zeit sei ein Sicherheitsmann als Unterstützung geholt worden, im Fall, dass Davitt völlig ausrastete. «Man kann nicht anders, als betroffen zu sein über seine unglückliche Situation», meint Coker weiter.

Nach vier Stunden war alles vorbei

Um 14.00 Uhr entschied Sheriff Kralik, die bizarre Aktion zu beenden. Er wies an, das Seil, das an der Brücke befestigt war, zu lösen. Die Polizisten liessen Davitt langsam herunter. Als der Demonstrant in einer sicheren Höhe war, zog er seine Hosen aus und sprang in den Hudson River. Dort wurde er von einem Rettungsboot geborgen – und sofort verhaftet.

Deine Meinung